Am vergangenen Samstag kam es zum Auswärtsspiel in Tamm. Dabei erwischte unsere Mannschaft einen rabenschwarzen Tag in allen Belangen.

Von Anfang an schaffte es die Mannschaft nicht in die Zweikämpfe zu kommen und war völlig von der Rolle. Die Konsequenz daraus waren drei Gegentore bereits in den ersten 10 Minuten des Spiels. Im Anschluss daran konnte sich die Mannschaft etwas stabilisieren und durch J. Maier das 3:1 erzielen. Allerdings war diese Phase nur von kurzer Dauer und man schenkte dem Gegner zwei weitere Tore binnen kürzester Zeit. So ging es für unser Team mit einem 5:1 Rückstand in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit versuchte unsere Mannschaft nun die Partie einigermaßen über die Runden zu bekommen. Die Mannschaft stand defensiv nun deutlich stabiler und zeigte auch ab und zu gute Ansätze im Spiel nach vorne. Allerdings muss man hier auch anmerken, dass bei einem sehr gut eingespielten Gegner VfB Tamm nach solch einer hohen Führung etwas die Luft raus war. Die Vorgabe in der zweiten Halbzeit kein Gegentor mehr zu bekommen, konnte unser Team ebenfalls nicht umsetzen, da man sich, wie so häufig in dieser Saison, noch drei Standardgegentore einfing.

In Summe eine sehr enttäuschende Vorstellung unseres Teams gegen einen sehr guten Gegner. Letztendlich gilt es für unser Team diesen Nackenschlag zu verdauen und am kommenden Sonntag um 14.30 beim Heimspiel gegen Spvgg Renningen wieder ein ganz anderes Gesicht zu zeigen.