Bei strahlend schönem Wetter fand vergangenen Samstag unsere 40. Vereinsmeisterschaft statt. Leider war die Teilnehmerzahl, mit 14 Spielern, dieses Jahr doch etwas enttäuschend. Die Gründe, wie Verletzungen, Pause nach dem Helfereinsatz am Marktplatzfest, familiäre und schulische Verpflichtungen und natürlich ein Tag bei dem man lieber im Garten arbeitet, waren vielfältig. Dennoch wurden drei Wettbewerbe ausgetragen.

 

Blick auf die Tribüne

 

 

An der Doppelkonkurrenz nahmen die Aktiven und die Hobbygruppe teil. In Form eines Bändelesturniers wurden vor jeder der insgesamt sechs Runden die Doppelpaarungen neu zugelost. Je Sieg erhielt man einen Punkt. Die sechs Teilnehmer mit den meisten Punkten kamen auf das Siegertreppchen. Durch dieses Zufallsprinzip, bei dem man natürlich Glück und Pech haben konnte, ergaben sich folgende Platzierungen:

 

Den 1. Platz und damit Vereinsmeister im Doppel 2011 wurden J. Schreder/Th. Kreidler

2. Platz: A. Reber/S. Möhl

3. Platz: T. Stiesch/J. Stiesch

 

Der Doppelwettbewerb

 

Nach etwas mehr als zwei Stunden und einer stärkenden Mittagspause bei belegten Brötchen, Weiß- und Saitenwürstchen, begann dann das Herren-Einzel und der Wettbewerb der Hobbyspieler. Die zehn gemeldeten Aktiven spielten im Modus “Jeder gegen Jeden“ die Sieger aus. Erfreulich war auch dieses Jahr wieder, dass unsere Jugendspieler daran teilnahmen. Es wurde insgesamt eine regelrechte Hitzeschlacht über drei Stunden mit einem nicht unbedingt erwarteten Ende.

 

Der Vereinsmeister 2011: Julian Schreder

Julian Schreder

 

Den 1. Platz und damit Vereinsmeister im Einzel 2011 wurde Julian Schreder

2. Platz: Thomas Winkler

3. Platz: Werner Gloss

4. Platz: Thomas Kreidler

5. Platz: Andreas Reber

6. Platz: Rolf Käßmann

 

Julian Schreder spielte in allen neun Spielen unbekümmert auf und gewann, ohne Satzverlust, letztlich souverän. Thomas Winkler erwischte an diesem Tag einen super Lauf und war aufgrund seiner Kondition – er nimmt an Marathonläufen teil – nur von Julian zu bezwingen.

 

Die 2. Auflage der Ausspielung der Hobbygruppe war dieses Jahr sehr übersichtlich. Die vier Starter spielten in einer Gruppe „Jeder gegen Jeden“, wobei die beste Dame, sowie der beste Herr, gewannen.

 

Die Sieger bei den Männern

1. Platz: J. Stiesch

2. Platz: A. Amann

 

 

Die Siegerinnen bei den Frauen

1. Platz: M. Frank

2. Platz: S. Stiesch

 

Allen Platzierten nochmals eine herzliche Gratulation!

 

Die Siegerehrung findet im Rahmen unseres Saisonabschlusses am Sa. 30. Juli statt