Zum ersten Hallenspieltag der F-Junioren im Jahr 2018 fuhren wir am Sonntag nach Rutesheim.

Auf der sehr großen Spielfläche mit nur vier Feldspielern hatten alle Mannschaften so ihre Anfangsprobleme. So gab es zum Anfang nicht viele Torraumszenen, was sich aber im Laufe des Turniers noch änderte.
Blick in die Halle
Im ersten Spiel traten wir gegen den Gastgeber aus Rutesheim an. Das Spiel war sehr ausgeglichen. Aber leider mussten wir kurz vor Schluss einen Gegentreffer hinnehmen. Trotz aller Bemühungen blieb es bei diesem knappen Ergebnis.
Das zweite Spiel mussten wir gegen Pleidelsheim III bestreiten. Es kam zu einem offenen Schlagabtausch. Bei diesem Spiel hatten wir das glücklichere Ende und siegten nach einer starken kämpferischen Leistung mit 1:0.
Jetzt hatten wir eine längere Pause, in der sich alle wieder stärken konnten, bevor es zu der nächste Partie gegen die SpVgg Besigheim I ging. Das Spiel konnte sehr ausgeglichen gestaltet werden. Unsere Jungs kämpften vorbildlich gegen einen spielstarken Gegner, musste aber leider doch noch einen Treffer zum 0:1 hinnehmen.
Zum letzten Spiel musste das Trainerteam die Konzentration der Jungs hochhalten, was nach dem langen Spieltag nicht sehr einfach war. So kam die Mannschaft nicht mehr so gut ins Spiel. So lagen wir auch schon früh gegen den DJK Ludwigsburg I mit 0:1 in Rückstand. Am Ende hieß es dann 0:3.
Die Mannschaft
Es waren folgende Spieler mit dabei: David, Gabrijel, Jonas, Ivano, Marian, Moritz, Nico, Selim.

Am Ende Tages hatten alle Kinder und deren mitgereisten Eltern einen schönen Spieltag erlebt.

Ins Turnier sind wir gut gestartet gegen den TSV Heimerdingen 2 mit einem 1:0-Sieg. Ständig waren wir vor dem gegnerischen Tor präsent und hätten durchaus höher gewinnen können.

Im nächsten Spiel traten wir gegen die 2008er von Höfingen an und verloren gegen die starken Älteren deutlich mit 0:2. Die nächste Herausforderung stand an mit der SGM Riexingen. Hier wäre durchaus ein 5:0-Sieg drin gewesen, doch wollte einfach nichts in Eckige. So stand es nach Abpfiff noch 0:0. Die restlichen Begegnungen verloren wir alle knapp gegen sehr gut eingespielte Teams wie Hemmingen und Heimerdingen 1, doch muss gesagt werden, dass wir immer vorne lagen und dann konnten wir dem enormen Druck, den die hervorragenden Gegner auf die großen Hallentore entfachten einfach nicht genug entgegenbringen. So stand es dann 1:2 nach Führung und 2:3 nach einer 2:0 Führung. Mit dem 4. Platz konnten wir dennoch zufrieden sein, da kein Kind länger als 5 Minuten pro Spiel auf der Bank saß und einfach alle genug drankamen, um ins Hallengeschehen reinzukommen.

Besonders hervorzuheben war die hervorragende Organisation des Turniers durch den TSV Heimerdingen und die  freundschaftliche Zusammenarbeit aller Trainer unterschiedlichster Vereine. Auch wurde sehr fair gespielt. Danke für die Einladung!

20.10.2018
SGM1 : SV Illingen 3:3
SGM2 : SGM Riexingen 2 0:3

SGM1 ist damit Herbstmeister - klasse, herzlichen Glückwunsch!

Freundschaftsspiel 27.10.2018 in Großglattbach
SGM : TSV Kleinglattbach

Bei diesem Spiel sollten 3 Drittel mit je 25 Minuten gespielt werden: im ersten Drittel sollten die 2010er der beiden Teams starten und jedes weitere Drittel immer ältere Semester hinzukommen. Unsere 2010er schlugen sich sehr gut und konnten schon in der ersten Minute Punkten. Bald zeigte sich eine deutliche Überlegenheit und auch das Ergebnis spiegelte das wieder. Denn der gegnerische Torspieler hatte sehr viel zu tun und musste oft hinter sich greifen. Im zweiten Drittel spielten dann die 2009er Teams und auch hier waren wir die Stärkeren. Zwar zeigten unsere Freunde aus Kleinglattbach sehr schönen Fußball mit Pässen und Dribblings, doch kam gegen unsere starke Defensive nichts Zählbares dabei raus. Im Gegenteil, denn die SGM schwächte die jungen Kleinglabbicher durch viele Abschlüsse und Tore. Im dritten Drittel konnten wir wiederum überlegen spielen und waren zum Schlusspfiff auch die Sieger. Prima, die gesamte SGM E-Jugend hatte sich den Erfolg verdient.

Zunächst vielen Dank an alle, denn unsere SGM E-Jugend ist klasse. Besonders schön finde ich in unserem Team, dass alle so gut zusammenhelfen. Denn ohne, dass Trikots gewaschen werden, dass verkauft wird bei den Heimspielen, dass Kuchen gebacken wird und die Kinder beim Fußballspielen etwas für ihr Leben lernen, wäre für uns Trainer das Ganze nur halb so schön. Wir haben ein Riesenglück, 2 Mannschaften stellen zu können und Jeder zu jedem Spiel zuverlässig erscheint und sein Bestes gibt. Auch kommen alle immer dran. Der ältere Jahrgang konnte in der Qualirunde sehr gut abschneiden und bei den Jüngeren muss der Groschen eben noch fallen. Doch sehen wir immer gute Spiele und sehr gute Einzelspieler, welche noch lernen müssen als Mannschaft zu bestehen. Wir sind sicher das kommt in der Rückrunde im Frühjahr, da wir den jüngeren Jahrgang durch zusätzliche Freundschaftsspiele und Hallenspieltage noch fördern werden. Die Vorrunde ist nun um und wir steuern auf die Wintersaison mit den Weihnachtsfeiern zu, wo in den Teilvereinen Darbietungen auf der Bühne gezeigt werden sollen.
Wir denken natürlich als Fußballer in Richtung fußballerisches Lernen und lassen uns für die Bühne dann etwas einfallen, das unserem Rhythmusgefühl, Gleichgewichtssinn und unseren Koordinationsfähigkeiten dient.
Man darf gespannt sein.

Wir kamen gut ins Spiel und konnten recht früh zum 0:1 punkten. Auch das 0:2 ließ nicht lange auf sich warten. Die Jungen 2009er waren gut in Fahrt und zeigten ein gutes Spiel. Die Gegner allerdings ließen sich nicht all zu leicht beeindrucken und konnten Tor um Tor erzielen, obwohl unsere SGM 2 sehr gut spielte. Immer mehr Fehler schlichen sich in der Folge bei den noch jungen Spielern ein und doch wurde viel in die Waagschale gelegt. Zum Schluss reichte es aber zu nicht mehr als einer deutlichen Niederlage.

Am 13.10. traten die 2008er in Kleinsachsenheim zum Topspiel um die Tabellenführung an. Lange wollte kein Tor fallen obwohl die SGM deutlich am Drücker war und den gegnerischen Torwart vehement beschäftigte. Zur Halbzeit stand es noch 0:0 und die Plattenkicker drehten immer mehr auf, um das Tor zu erzwingen - bis es zum Freistoß vor unserem Tor kam. Der Schuss schlug ein und wir lagen hinten. Das hieß jedoch für die motivierten 10-jährigen noch gar nichts, denn der Wille aufzusteigen war groß. So drückten wir immer mehr, um unser Glück zu erzwingen. Doch wollte irgendwie nichts zählbares dabei herauskommen. Im Gegenteil, denn die Gegner erhöhten nach ihrem zweiten Mittellinien-Übertritt zum 2:0. Der Wille unserer Jungs war ungebrochen und bald konnten wir den Anschlusstreffer wie so oft über die linke Seite erzielen. Noch ein Tor hinten! Das wollten sich die ambitionierte SGM 1 nicht bieten lassen und wurden kurz vor Schluss mit einem Alleingang über die linke Seite erlöst durch den Ausgleich und zugleich dem 2:2-Endstand.