Hamberg - SG Friolzheim-Mönsheim                 6:0

Heimsheim II - SG Friolzheim-Mönsheim          1:1

Wimsheim I - SG Friolzheim-Mönsheim             4:0

 

Neunmeterschiessen:

Wiernsheim I - SG Friolzheim-Mönsheim            3:1

 

Unsere erste Mannschaft spielte bei dem Heimturnier in der D-Jugend mit.

Spielszene

Im ersten Spiel wurden wir unter Wert geschlagen.

Im zweiten Spiel gegen Heimsheim II lagen wir auch schnell zurück. Wir konnten aber durch einen Eckball, der abgefälscht wurde, zum verdienten Ausgleich kommen. Danach war es ein ganz anderes Spiel. Aggressiv im Zweikampf hatten wir noch einige Chancen das Spiel zu gewinnen. Im letzten Vorrundenspiel gegen Wimsheim hatten wir keine Chance.

Im anschließenden 9 Meter schießen waren wir zu nervös.

Für die Jungs war es ein ganz tolles Erlebnis, in die D- Jugend zu schnuppern.

Spielszene

Super mitgehalten, und weiter so trainieren.

Die erste Mannschaft von uns wurde 6.

 

Viel mehr Bilder von Volker Arnold gibt es in unserer Bildergalerie!

Zum Abschluss unseres Fußball-Hallenturniers durften sich am Sonntagnachmittag unsere Jüngsten präsentieren.

Die meisten unserer Bambinis sind erst ein paar Monate dabei und so war es für alle ein tolles Erlebnis vor großer Kulisse zu spielen. Angefeuert wurde man zudem noch von vielen Müttern, Vätern, Geschwistern, Omas und Opas.

Wir durften 5 Spiele gegen Mannschaften aus der Nachbarschaft bestreiten.

Unsere 12 Jungs waren sehr engagiert bei der Sache und haben immer vollen Einsatz gezeigt. Christian hat im Tor einige tolle Paraden hingelegt. Unsere ältesten Spieler, Linus und Jona, konnten uns immer wieder aus der Abwehr in den Angriff treiben. Fabian, Marius, Jason, Luan und Moritz B. konnten den Gegenspielern immer wieder gut die Bälle abluchsen. Antonio, Moritz Sch., Svante und Louis haben an vorderster Front gestürmt, aber auch immer wieder gut in der Verteidigung mitgeholfen.

Die ersten Spiele gegen Wimsheim und Heimsheim haben wir unglücklich und knapp verloren. Gegen Perouse/Flacht konnten wir dann aber einen tollen und vielumjubelten 3:0-Sieg einfahren! In den Partien gegen Nussdorf/Eberdingen und Wiernsheim mussten wir uns geschlagen geben.

Im Vergleich zu den meisten anderen Mannschaften waren wir fast ausschließlich mit Spielern des jüngeren Jahrgangs besetzt. Gerade deswegen haben wir uns wirklich toll geschlagen! Wir hatten viel Spaß beim Fußball spielen auf dem Platz und auch beim Quatsch machen außerhalb des Feldes!

Am Ende des Turniers konnten sich alle über einen kleinen Pokal freuen und es gab sogar noch einen Fanta-Stiefel!

 

Viel mehr Bilder von Volker Arnold gibt es in unserer Bildergalerie!

Zum ersten Fußballspiel der jüngsten Kicker in unserem Verein (Jahrgang 2006) machten wir uns auf den Weg zur Spielvereinigung Weil der Stadt.
Nachdem die „Großen" jetzt alle in der F-Jugend spielen waren wir schon sehr gespannt, was uns dort erwartete. Zuerst musste mal geklärt werden, wer ins Tor geht.......
Es meldete sich Christian und danach stand Moritz zwischen den Pfosten.
Beide machten Ihre Sache auf dem Rasenplatz in Weil der Stadt prima.
Die Nervosität war sehr groß, alles war neu.....anderer Sportplatz, viele Zuschauer, Trikots, Maskottchen (das eigene wird noch ausgewählt) und da war auch noch der Gegner....

 

Wir spielten im ersten Drittel ebenfalls gegen die jüngsten Kicker aus Weil der Stadt.
Die konnten wir sehr gut in Schach halten und kamen immer wieder gefährlich vor deren Tor. Nach einem Eigentor und Treffern von Antonio und Moritz stand es 3:0 für uns.
Im zweiten Abschnitt hatten wir es mit den älteren Jungs zu tun.
Hier war aller Einsatz gefragt.
Wir kamen etwas mehr unter Druck, konnten aber im Laufe des Spiels immer besser mithalten und auch Tore erzielen.
Die Abwehr um Jona, Svante und Fabian stand meistens sicher wenn nicht alle mitstürmen wollten. Louis, Moritz und Fabian gingen engagiert zur Sache.
Teilweise ging es sogar im Aus weiter. Insgesamt kam Weil der Stadt auf 5:4 heran.
Zum Abschluss nochmal die 2006er. Dieses Drittel ging wiederum an uns und so stand es zum Schluss 7:5 für uns.

Die Freude über den gelungenen Einstand war natürlich sehr groß und so fuhren wir alle wieder glücklich und erschöpft zurück nach Mönsheim.

Für uns spielten: Antonio(5), Christian, Fabian, Jona, Louis, Moritz(1), Svante.

Ab dem 28.Oktober sind wir immer Freitag zwischen 14.30 – 16.00 Uhr in der Appenbergsporthalle (außer in den Herbstferien)
Also >>>> Jungs und Mädels Jahrgang 2005/2006
>>>Turnschuhe einpacken und mitmachen !!!

Bei tollem Wetter trafen sich ca. 20 Jungs und ein Mädel zur 3. Mini-WM unserer Jugendfußballabteilung auf dem Appenbergsportplatz.
In 3 Altersgruppen eingeteilt ging es um Geschicklichkeit, Geschwindigkeit und Ballgefühl.
Nicht nur fußballerische Fähigkeiten waren gefragt. Mit Tennis- und Golfbällen werfen, das Rugbyei richtig platzieren und die Geschwindigkeit beim Torschuss messen waren nur einige der Disziplinen an den verschiedenen Stationen.
Für den jüngsten Teilnehmer mit 4 Jahren war das natürlich viel anstrengender als für die Großen. Angefeuert durch Mama, Papa und Großeltern hat es allen mächtig Spaß gemacht.
Zur Stärkung gab es Crepes und Waffeln, die schmeckten dann noch mal so gut.
Bei den Pokal- und Urkundenübergaben strahlten alle um die Wette.

Gruppenbild bei der Pokal- und Urkundenübergabe

 

Mehr Bilder gibt es auf der Facebook-Seite der Fußball-Aktiven.

Lesen Sie auch den Bericht auf gemeindeklick.de.

 

Die Jugendfußballkasse konnte sich über eine Spende von 100 € durch das VorsorgeCenter Hildebrand & Lenk der Wüstenrot & Württembergischen freuen.

Die Jugendleitung und die SpVgg Mönsheim haben entschieden, die Spielgemeinschaft mit dem TSV Wurmberg für die kommende Saison 2011/2012 nicht weiter zu führen. Die Gründe hierfür sind vielschichtig, lassen sich jedoch auf folgenden Nenner bringen: Die Jugendleiter beider Vereine konnten sich nicht auf die Fortführung der Gemeinschaft von E- bis A- Jugend einigen, wodurch es im Laufe der Verhandlungen zu vielen Vorwürfen und Anschuldigungen gekommen ist, die eine weitere Zusammenarbeit sehr belastet hätten. Jeder Punkt im Einzelnen hätte wohl nicht zum Bruch geführt, in der Summe wurde die Aussicht auf eine längerfristige, partnerschaftliche Zusammenarbeit derart gestört, dass wir uns zu diesem drastischen Schritt entschieden haben.

 

Ein Neubeginn ist auch immer eine Chance!