Es war warm an diesem Tag in Heimsheim, als wir erneut an einem Spieltag teilnehmen durften. Optimales Wetter um den Gegner, nicht nur wegen der prallen Sonne, zum Schwitzen zu bringen. Jedoch war jedem bewusst, dass das eine große Herausforderung werden sollte - denn die Gegner waren stark.

Im ersten Spiel für  unsere F1 ging es gegen Hirschlanden/Schöckingen 1. Der Respekt war groß, denn in den meisten Köpfen der Jungs steckte noch die bittere Niederlage der letzten Woche. Doch dies verging, als der Anpfiff erfolgte. Fabrice kam öfter zu guten Chancen, bei denen er gut von Ebrahim in Szene gesetzt wurde. Leider gelang man dann doch erst in einen Rückstand. Doch der Gegner hatte nicht mit Yussuf gerechnet. Der nahm den Ball nach dem Anstoß direkt und zimmerte ihn direkt in den Winkel. Traumtor! Das Spiel endete dann auch gerecht 1:1.

Spiel 2, Leonberg/Eltingen 1. Was soll man sagen?! Wir kamen nicht wirklich zu zwingenden Torchancen. Körperlich war unser Gegner einfach präsenter, wenn auch oft am Limit der Fairness. Am Ende stand ein bitteres 0:5 gegen uns auf dem Papier.

In Spiel 3 ging es gegen den am stärksten eingeschätzten Gegner- TuS Freiberg 1. Doch hier zeigte man wieder, wie gut wir doch eigentlich wirklich Fußball spielen können. Der Ball lief. Lukas eröffnete das Spiel a` la Mats Hummels und Tobi stand hinten felsenfest und brachte nahezu jeden Ball aus der Gefahrenzone heraus. Die wenigen Bälle die dann doch durch kommen sollten, konnte Daniel alle souverän entschärfen. Es sah lange nach einem gerechten 0:0 aus. Doch es wurde uns ein Strich durch die Rechnung gemacht. Kurz vor Ende der Partie kam es zu einer strittigen Situation im Strafraum. Endergebnis, Elfmeter. Daniel parierte zuerst, doch beim Nachschuss war er chancenlos. Ganz unglückliche Niederlage.

Im letzten Spiel gegen den TSF Ditzingen 1 war man dann ein wenig entmutigt. Man gelang ins Hintertreffen mit 0:2. Doch man gab nicht auf. Lorenz brachte vollen Körpereinsatz. Zuerst bekam er den Ball noch schmerzhaft mitten ins Gesicht, doch er biss auf die Zähne und setzte so auch ein Zeichen an seine Mitspieler, dass man hier nicht ohne Treffer rausgehen möchte. Schließlich war es auch Lorenz, der dann noch zum 1:2 Anschlusstreffer netzen konnte. Dennoch sollte es nicht sein. Das Spiel endete unglücklich mit einer Niederlage.

 

Bei unserer F2 war heute ebenfalls klar, die Gegner werden stark und man muss sich ziemlich ins Zeug legen, um hier etwas mitzunehmen. Spiel 1 ging gegen die Zweite aus Hirschlanden/Schöckingen. Hier haben wir allerdings irgendwie verschlafen das wir schon auf dem Spielfeld stehen und nicht noch zuhause im Bett träumen. Kein Stellungsspiel und keine Chance, ein Tor zu erzielen. Endstand: 0:5.

In unserem zweiten Spiel hatten wir Leonberg/Eltingen 2 vor der Brust. Hier machte man es dann auch schon viel besser als im ersten Spiel. Man spielte unbeeindruckt mit und Leonardo spielte hinten clever, um dem Gegner Paroli zu bieten. Doch mit der Zeit, kam dann auch einfach der Vorteil der anderen zum Vorschein. Man muss unseren Jungs zu Gute halten, dass die Gegner fast alles 2009er waren. Somit körperlich einfach klar überlegen sind. Ein tolles Zeichen setzte aber Paul. Er brachte vollen Einsatz und schreckte sogar nicht vor einem Pressschlag zurück. Das machte seinen Mitspielern Mut, auch mal da hin zu gehen wo es ein wenig weh tun könnte. Ganz stark Paul! Dennoch stand am Schluss leider ein 0:5 da.

Somit ging man schon etwas mit gesenktem Kopf in das nächste Spiel gegen den TuS Freiberg 2. Als man die Gegner sah, wurde das nicht besser. Leider mussten wir feststellen, dass unsere Kontrahenten sowohl bei ihrer F1, sowohl auch bei ihrer F2 zu 70% die selben Spieler einsetzte. Somit sollten wir das folgende Ergebnis eigentlich gar nicht ernst nehmen. Am Ende war es dann ein 0:7, wobei wir uns bei unserem, Woche für Woche, bärenstarken Torspieler Javad bedanken konnten. Denn ohne ihn und seine tolle Leistung wäre es noch viel schlimmer gekommen.

Dieses Spiel setzte aber bei so manchen unserer Jungs irgendwie einen Hebel um. Die „jetzt erst recht“- Moral war da! Dies durfte unser letzter Gegner, der TSF Ditzingen 2 zu Spüren bekommen. Ensar und Jonas kämpften um jeden Ball und ermöglichten uns so, zu einigen Chancen zu gelangen. Trotz des schnellen 0:2 Rückstandes wurde weiter Fußball gespielt. Der sogenannte „Ehrentreffer“ gelang uns am Ende dann sogar auch noch. Moritz setzte sich entschlossen durch und stand schließlich alleine vor dem gegnerischen Keeper. Souverän schob er den Ball ins rechte untere Eck. Ein toller Abschluss in diesem Spiel, bei dem selbst der gegnerische Trainer sagte, dass ein Unentschieden gerecht gewesen wäre.

Fazit: Starke Gegner. Gut gekämpft. Weiter so! Trotz der manchmal hohen Ergebnisse kämpften wir bis zum Schluss. Und mit den zwei Toren im jeweiligen letzten Spiel kam auch wieder das Lächeln in der Gesichter zurück. Tolle Moral und großer Wille Jungs!

Es spielten: F1: Daniel, Lukas, Lorenz (1), Tobias, Yussuf (1), Fabrice, Ebrahim .                                                           
                  F2: Javad, Leonardo, Moritz (1), Damien, Paul, Jonas, Ensar.

Euer Trainerteam, Patrick, Denis, Patrick und Tom