Am 06.10. erwarteten wir den punktgleichen Tabellenführer auf dem Zwergberg in Iptingen. Als Ziel hatten wir Trainer ausgerufen, jedes Spiel gewinnen zu wollen, um im Frühjahr in eine starke Konkurrenz zu kommen. Die Gegner sahen das genauso und lagen schon bald mit 0:3 vorne. Das 1:3 machte uns wieder Hoffnung, so dass zur Halbzeit nichts verloren schien.
Kurz nach dem Anpfiff kassierten wir dann aber wieder einen Sonntagsschuss, so dass es aussichtslos schien, auch nur einen Punkt zu holen. Die 2008er gaben jedoch nicht auf und, nachdem umgestellt wurde, kamen wir auch zu zahlreichen Chancen, was uns aber nichts zählbares einbrachte. Bis 5 Minuten vor Schluss wurde erbittert gekämpft, so dass uns über links Außen doch was gelingen sollte. Das 2:4 läutete die Schlussoffensive ein. Es waren nur noch 4 Minuten zu spielen und 2 Tore mussten noch mindestens her.
Die Arbeit, die die Jungs sich machten wurde 3 Minuten vor Schluss mit dem 3:4 Anschlusstreffer belohnt. 2 Minuten blieben noch und es wurde jeder Ball nach vorne gespielt, so dass nur noch unser Keeper auf der eigenen Seite zu finden war. Das 4:4 wurde folgerichtig erzielt, so dass wir dem Schlusspfiff entspannt entgegen sehen konnten. Die Mühe sollte sich noch mehr lohnen, denn als Alessio einfach mal von der Mittellinie in Richtung gegnerischem Kasten schoß fiel das Ding auch noch zum 5:4 Endstand rein.
Die Moral war klasse und Jungs haben sich selbst belohnt.