Am vergangenen Samstag traten wir zum Hallenturnier in Eberdingen an. Hier wurde in einer tollen neuen Halle mit Banden an den Seiten gespielt. Für uns war das eine kleine Umgewöhnung, das Spiel wurde dadurch noch schneller als sonst in der Halle und es gab kaum Verschnaufpausen.

Im ersten Spiel traten wir gegen das Team aus Enzweihingen an. Den Gegner setzten wir über die gesamte Spielzeit unter Druck und gewannen verdient mit 3:1. Unsere Tore erzielte Antonio.

Im nächsten Spiel stand uns der TSV Oberriexingen gegenüber. Obwohl durchweg mit jüngeren Spielern besetzt, konnten wir den Gegner lange von unserem Tor fern halten, mussten aber noch einen unglücklichen Gegentreffer zum 0:1 hinnehmen.

Das nächste Spiel bestritten wir gegen Nussdorf/Eberdingen. Nachdem wir in der Vorwoche in der eigenen Halle keine Chance gegen diese Mannschaft hatten, war der Gegner auch hier der klare Favorit. Die Jungs wurden eingeschworen, in der Abwehr dem Gegner mit vollstem Einsatz Paroli zu bieten. Wir konnten das Spiel bis zur Hälfte ohne Gegentreffer bestreiten. Dann kassierten wir doch noch das Gegentor. Zu aller Überraschung konnten wir in der letzten Minute durch Antonio zum 1:1 ausgleichen. Dieses Unentschieden wurde mit großem Jubel gefeiert. Wir waren am Ende die einzige Mannschaft, die dem späteren Turniersieger einen Punkt entführen konnte!

Im letzten Spiel stand uns Hirschlanden/Schöckingen gegenüber. Nach den Spielen zuvor waren wir müde und gegen den spielerisch deutlich überlegenen Gegner auch etwas überfordert.

Alles in allem hat sich unserer Truppe in Eberdingen super verkauft! Nach vier Spielen fast ohne Verschnaufpause konnte man platt, aber glücklich die Preise für den vierten Platz entgegennehmen.

Gruppenbild

Im Einsatz waren: Chrissi, als unser Keeper ein starker Rückhalt; Linus, der die Abwehr hervorragend organisierte; Jona, der ebenfalls immer alles gab um die Gegner in Schach zu halten; Marius und Moritz B., die die Abwehrreihe immer hervorragend ergänzten; Moritz S. war immer mitten im Geschehen, egal ob vorne oder hinten; unsere Kleinsten Fabian und Luan, die sich ohne Furcht immer in den Kampf um den Ball wagten; sowie Antonio, unser Goalgetter.