Am vergangenen Sonntag kam es zum letzten Heimspiel der Saison unserer ersten Mannschaft. Gegner war der Tabellendritter aus Merklingen. Mit einem Sieg konnte man sich also ein kleines Polster von vier Punkten verschaffen. Zu Beginn des Spiels waren die Spielanteile sehr ausgeglichen und keine der beiden Mannschaften konnte sich klarste Torchancen erspielen. In der 13. Spielminute sorgte dann nach einem Standard J. Henneberg per Abstauber für die 1:0-Führung. Im weiteren Spielverlauf gab man die Kontrolle des Spiels ein wenig aus der Hand und Merklingen kam immer besser ins Spiel. In eine leichte Drangphase der Gäste konnte dann A. Kotschner wiederum nach einem Standard die Führung auf 2:0 ausbauen. Dies war der Startpunkt für die turbulenten letzten 5 Minuten vor der Halbzeit. Denn praktisch mit dem Gegenangriff und einer Lücke in unserer Abwehr konnte Merklingen den 2:1-Anschlusstreffer erzielen. Unsere Mannschaft zeigte sich auch davon unbeeindruckt. Nach einer abgewehrten Ecke konnte J. Matt den Ball in den Sechzehner flanken und J. Henneberg diesen per Kopf verwandeln, sodass der Zwei-Tore-Abstand mit dem Halbzeitpfiff wiederhergestellt war.

Nach dem Gang aus der Kabine war zu erwarten, dass Merklingen nochmal mit ordentlich Druck versuchen würde zurück ins Spiel zu kommen. Dieser Druck zeigte sich dann auch in zwei bis drei kleineren Chancen der Gäste. Aber auch diese Phase überstand unser Team und hatte dann nach guten 10 Minuten der zweiten Halbzeit das Spiel wieder im Griff. In der 63. Spielminute stand dann plötzlich J. Matt nach einem herausragenden Seitenwechsel frei vor dem Tor, umkurvte den Torwart und schob souverän zum 4:1 ein. Mit diesem Tor war dann auch der große Widerstand der Merklinger endgültig gebrochen. Man kontrollierte die Partie und konnte sich immer wieder Torchancen schön herausspielen. Eine davon nutzte G. Gallo in der 80.Spielminute zum 5:1 Endstand.

Ein am Ende souveräner und verdienter Heimsieg unserer Mannschaft, die sich in der ersten Halbzeit gegen einen guten Gegner noch sehr schwer tat. Mit diesem Heimsieg konnte man die Hinrunde mit 22 Punkte und einem Rückstand von zwei Punkten auf den Tabellenersten KSV Renningen auf Rang 2 beenden. Diese haben allerdings bereits ein Spiel mehr und so kann man mit einem Sieg im ersten Spiel der Rückrunde die Tabellenspitze erobern. Damit verabschiedet sich unsere erste Mannschaft in die Winterpause und bedankt sich recht herzlich für die zahlreiche Unterstützung unserer Fans im Jahr 2019. Am 15.3.2020 kommt es dann zum Rückrundenauftakt beim A-Klassen Absteiger TSV Heimerdingen 2.

Alle Infos zum Spiel auf fussball.de

Am vergangenen Sonntag kam es zum Spitzenduell gegen den Tabellenführer KSV Renningen. Mit Anpfiff des Spiels hatten wir die Partie im Griff und kontrollierten das Spiel mit viel Ballbesitz. Allerdings nutzte Renningen seine erste wirkliche Chance direkt und führte bereits nach 5 Spielminuten mit 0:1. Unsere Mannschaft zeigte sich davon unbeeindruckt und spielte ihr System weiter, ohne aber wirklich zwingend im letzten Drittel die Chancen zu erspielen. So dauerte es bis zur 44. Spielminute ehe Janos Maier einen Elfmeter zum Ausgleich verwandeln konnte. Nach Protesten der Renninger aufgrund des Elfmeters kam es zudem zu einer gelb-roten Karte für die Gäste. Dadurch ging man mit einem 1:1-Halbzeitstand und in Überzahl in die Kabine und hatte somit alle Trümpfe auf seiner Seite um das Spiel in der zweiten Halbzeit noch zu gewinnen.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich von Beginn an, dass die Mannschaft den Sieg unbedingt wollte während Renningen sich nur hinten reinstellte und auf Konter spielte. Man dominierte die Partie und erspielte sich nun die Torchancen zielstrebiger wie in der ersten Halbzeit. In der 70. Spielminute war der Bann dann gebrochen als A. Kotschner nach einem Ballgewinn über die rechte Seite zum 2:1 einschieben konnte. In Folge dessen ließ man etwas nach und brachte Renningen wieder ins Spiel zurück. Diese überspielten mit einem langen Ball unsere komplette Abwehr. Unserem Torwart blieb nichts anderes übrig als den frei auf ihn zulaufenden Gästespieler vor dem Sechzehner zu stoppen. Den fälligen Freistoß konnte unser Torwart noch abwehren, ehe ein Renninger Stürmer den Abpraller frei einköpfen konnte. Wiederum zeigte sich unsere Mannschaft von dem Rückschlag unbeeindruckt und spielte auf den Führungstreffer. Dieser ließ nicht lang auf sich warten und so konnte J. Maier nach einer Ecke zur verdienten 3:2-Führung in der 83. Spielminute einköpfen. Die Führung verwaltete unser Team deutlich besser und ließ nun Renningen nicht mehr ins Spiel kommen.

Alle Infos zum Spiel auf fussball.de

Ein sehr umkämpfter und verdienter Heimsieg unserer Mannschaft gegen den Tabellenführer aus Renningen. Nun gilt es am kommenden Sonntag im letzten Heimspiel der Saison gegen den Tabellendritten Merklingen 2 einen weiteren Sieg im Kampf um den Aufstieg einzufahren. Wir hoffen wieder auf zahlreiche Unterstützung unserer Fans beim Abschluss der Hinrunde in diesem Jahr.

Am vergangenen Sonntag kam es zum nächsten schwierigen Auswärtsspiel der Saison unserer ersten Mannschaft beim FC Gerlingen. Dabei konnte unser Team einen Start nach Maß hinlegen. Nach einer Ecke kam G. Gallo frei zum Kopfball, der gegnerische Torwart konnte zunächst parieren, doch J. Maier verwandelte den Abpraller zur frühen 1:0 Führung. Im nachfolgenden Spielverlauf gab man das Heft des Handelns nach und nach aus der Hand und lud den Gegner leichtfertig zu Chancen ein. Dieses Verhalten blieb nicht unbestraft und konnte durch einen Doppelschlag der Gerlinger binnen wenigen Minuten ausgenutzt werden. Nach diesen zwei Treffern übernahm man nun wieder etwas besser die Kontrolle des Spiels und konnte ohne nennenswerte Chancen die letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit runterspielen.

Mit Wiederanpfiff der zweiten Halbzeit war sofort zu erkennen, dass sich unser Team mit diesem Ergebnis nicht zufrieden geben wollte. Man erarbeitete sich nun Chance um Chance und man merkte, dass allmählich der Ausgleichtreffer fallen würde. Dennoch dauerte es bis zur 69. Spielminute ehe wieder eine Unsicherheit des Gegners nach einem Eckball durch J. Henneberg zum Ausgleich ausgenutzt werden konnte. Von diesem Zeitpunkt an war klar, dass man das Spiel noch unbedingt gewinnen musste um den Anschluss an die Tabellenspitze nicht zu verlieren. Man schnürte Gerlingen am eigenen Sechzehner ein ohne aber jedoch sich klarste Torchancen zu erspielen. In der 87. Spielminute erkannte dann G. Gallo instinktiv, dass sich der gegnerische Torwart zu weit vor dem Tor befand und konnte mit einem Volley aus rund 35 Meter ein Traumtor zum 3:2 Endstand erzielen.

Wie nahezu jedes Jahr tat sich unsere Mannschaft auf dem Kunstrasen in Gerlingen extrem schwer, konnte allerdings das Spiel dank einer kämpferisch starken zweiten Halbzeit noch einmal drehen.

Alle Infos zum Spiel auf fussball.de

Am kommenden Sonntag kommt es auf unserem Appenberg-Sportplatz zum nächsten Topspiel der Saison, zu Gast kommt der Tabellenführer KSV Renningen. Nach dem Punktabzug aus dem Spiel gegen Malmsheim ist es zwingend notwendig die bislang ungeschlagenen Renninger zu besiegen um den Anschluss zu erhalten. Wir hoffen wieder auf zahlreiche Unterstützung beim letzten Heimspiel unserer ersten Mannschaft um 14.30 Uhr auf dem Sportgelände in Mönsheim.

Gegen Malmsheim gelang uns vergangenen Sonntag ein klarer Sieg. Bereits nach 5 Spielminuten führten wir mit 2:0 durch J. Matt und A. Kotschner. G. Gallo baute die Führung bis zur Halbzeit mit einem lupenreinen Hattrick auf 5:0 aus. Nach dem Seitenwechsel konnte erneut G. Gallo mit zwei Toren und A. Kotschner mit einem auf 8:0 stellen. Wir ließen sogar noch einige Torchancen liegen, sonst hätte das Resultat noch höher ausfallen können.

Alle Infos zum Spiel auf fussball.de

Nächsten Sonntag spielen wir in Gerlingen, Anpfiff ist bereits um 12:30.

Am vergangenen Sonntag kam es zum ersten Topspiel der Saison gegen den TSV Weissach. Nach einem sehr enttäuschenden Auftritt beim letzten Gastspiel in Weissach hatte unsere Mannschaft einiges wieder gut zu machen. Zu Beginn der Partie hatte unser Team die Partie recht gut im Griff ohne sich jedoch zielstrebig genug Torchancen zu erarbeiten. In der 14. Spielminute konnte sich dann der TSV zum ersten Mal richtig in unserer Hälfte festsetzen und nach einer Unstimmigkeit unserer Hintermannschaft mit 1:0 in Führung gehen. In Folge dessen war die Verunsicherung und Unkonzentriertheit unserer Mannen deutlich zu spüren. Dies nutzten die Weissacher sofort aus und konnten durch einen Elfmeter die Führung auf 2:0 ausbauen. Mit dem 2:0 war der große Druck weg und die Mannschaft wirkte etwas befreiter. Durch einen Pfostentreffer und weiteren guten Chancen gewann man an Selbstvertrauen zurück. So dauerte es nur wenige Minute bis der 2:1 Anschlusstreffer durch G. Gallo nach einer Flanke erzielt werden konnte. Daraufhin merkte man nun Weissach eine große Unsicherheit an und wir konnten nach einem Fehler des gegnerischen Torwarts nur wenige Minuten nach dem Anschluss auch den Ausgleich durch A. Kotschner erzielen. Nach diesen turbulenten 15 Minuten beruhigte sich die Partie etwas und keine großen Chancen konnten auf beiden Seiten herausgespielt werden. Allerdings kam es dann in der 40. Spielminute zu einer weiteren Unachtsamkeit, wodurch der Weissacher Stürmer aus einer klaren Abseitsposition auf unser Tor laufen konnte und dabei zu Fall gebracht wurde. Die Konsequenz ein weiterer Elfer für den TSV, der ebenfalls souverän verwandelt wurde. Somit ging es mit einem 3:2-Rückstand in die Halbzeit.

Nach Wiederanpfiff merkte man unserer Mannschaft deutlich an, dass sie das Spiel noch drehen wollten. Weissach verlor nach und nach die Kondition und Laufbereitschaft, konzentrierte sich dabei auf eine harte Zweikampfführung und das Konterspiel. Durch größere Räume in der gegnerischen Hälfte fiel es uns nun leichter Chancen zu erarbeiten. Allerdings war oft der letzte Pass zu ungenau, um wirklich das Tor erzielen zu können. In der 70. Minute konnte sich dann aber G. Gallo gegen den Verteidiger durchsetzen und gekonnt in die rechte untere Ecke zum Ausgleich einschieben. Nach diesem Treffer stand das Spiel auf Messers Schneide, während wir immer wieder mit Ballbesitz versuchten Chancen zu erspielen, konterten die Weissacher oft brandgefährlich. Mit fortlaufender Spieldauer wurde es auf dem Spielfeld immer hitziger und der Spielfluss ging nach und nach verloren. So trennte man sich am Ende mit einem unter dem Strich gerechten 3:3.

Mit diesem Unentschieden konnte man sich zwar von Weissach nicht entscheidend absetzen, jedoch zumindest der Vorsprung konnte gewahrt werden. Am kommenden Sonntag kommt es dann zum nächsten Heimspiel gegen den TSV Malmsheim 2, bei dem ein deutlicher Sieg wieder die Vorgabe ist. Wir bedanken uns für die Unterstützung beim Auswärtsspiel und hoffen wieder auf zahlreiches Kommen am Sonntag.

Alle Infos zum Spiel auf fussball.de