Drucken

Am vergangenen Sonntag kam es zum nächsten schwierigen Auswärtsspiel der Saison unserer ersten Mannschaft beim FC Gerlingen. Dabei konnte unser Team einen Start nach Maß hinlegen. Nach einer Ecke kam G. Gallo frei zum Kopfball, der gegnerische Torwart konnte zunächst parieren, doch J. Maier verwandelte den Abpraller zur frühen 1:0 Führung. Im nachfolgenden Spielverlauf gab man das Heft des Handelns nach und nach aus der Hand und lud den Gegner leichtfertig zu Chancen ein. Dieses Verhalten blieb nicht unbestraft und konnte durch einen Doppelschlag der Gerlinger binnen wenigen Minuten ausgenutzt werden. Nach diesen zwei Treffern übernahm man nun wieder etwas besser die Kontrolle des Spiels und konnte ohne nennenswerte Chancen die letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit runterspielen.

Mit Wiederanpfiff der zweiten Halbzeit war sofort zu erkennen, dass sich unser Team mit diesem Ergebnis nicht zufrieden geben wollte. Man erarbeitete sich nun Chance um Chance und man merkte, dass allmählich der Ausgleichtreffer fallen würde. Dennoch dauerte es bis zur 69. Spielminute ehe wieder eine Unsicherheit des Gegners nach einem Eckball durch J. Henneberg zum Ausgleich ausgenutzt werden konnte. Von diesem Zeitpunkt an war klar, dass man das Spiel noch unbedingt gewinnen musste um den Anschluss an die Tabellenspitze nicht zu verlieren. Man schnürte Gerlingen am eigenen Sechzehner ein ohne aber jedoch sich klarste Torchancen zu erspielen. In der 87. Spielminute erkannte dann G. Gallo instinktiv, dass sich der gegnerische Torwart zu weit vor dem Tor befand und konnte mit einem Volley aus rund 35 Meter ein Traumtor zum 3:2 Endstand erzielen.

Wie nahezu jedes Jahr tat sich unsere Mannschaft auf dem Kunstrasen in Gerlingen extrem schwer, konnte allerdings das Spiel dank einer kämpferisch starken zweiten Halbzeit noch einmal drehen.

Alle Infos zum Spiel auf fussball.de

Am kommenden Sonntag kommt es auf unserem Appenberg-Sportplatz zum nächsten Topspiel der Saison, zu Gast kommt der Tabellenführer KSV Renningen. Nach dem Punktabzug aus dem Spiel gegen Malmsheim ist es zwingend notwendig die bislang ungeschlagenen Renninger zu besiegen um den Anschluss zu erhalten. Wir hoffen wieder auf zahlreiche Unterstützung beim letzten Heimspiel unserer ersten Mannschaft um 14.30 Uhr auf dem Sportgelände in Mönsheim.