Am vergangenen Sonntag kam es zum Spitzenduell gegen den Tabellenführer KSV Renningen. Mit Anpfiff des Spiels hatten wir die Partie im Griff und kontrollierten das Spiel mit viel Ballbesitz. Allerdings nutzte Renningen seine erste wirkliche Chance direkt und führte bereits nach 5 Spielminuten mit 0:1. Unsere Mannschaft zeigte sich davon unbeeindruckt und spielte ihr System weiter, ohne aber wirklich zwingend im letzten Drittel die Chancen zu erspielen. So dauerte es bis zur 44. Spielminute ehe Janos Maier einen Elfmeter zum Ausgleich verwandeln konnte. Nach Protesten der Renninger aufgrund des Elfmeters kam es zudem zu einer gelb-roten Karte für die Gäste. Dadurch ging man mit einem 1:1-Halbzeitstand und in Überzahl in die Kabine und hatte somit alle Trümpfe auf seiner Seite um das Spiel in der zweiten Halbzeit noch zu gewinnen.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich von Beginn an, dass die Mannschaft den Sieg unbedingt wollte während Renningen sich nur hinten reinstellte und auf Konter spielte. Man dominierte die Partie und erspielte sich nun die Torchancen zielstrebiger wie in der ersten Halbzeit. In der 70. Spielminute war der Bann dann gebrochen als A. Kotschner nach einem Ballgewinn über die rechte Seite zum 2:1 einschieben konnte. In Folge dessen ließ man etwas nach und brachte Renningen wieder ins Spiel zurück. Diese überspielten mit einem langen Ball unsere komplette Abwehr. Unserem Torwart blieb nichts anderes übrig als den frei auf ihn zulaufenden Gästespieler vor dem Sechzehner zu stoppen. Den fälligen Freistoß konnte unser Torwart noch abwehren, ehe ein Renninger Stürmer den Abpraller frei einköpfen konnte. Wiederum zeigte sich unsere Mannschaft von dem Rückschlag unbeeindruckt und spielte auf den Führungstreffer. Dieser ließ nicht lang auf sich warten und so konnte J. Maier nach einer Ecke zur verdienten 3:2-Führung in der 83. Spielminute einköpfen. Die Führung verwaltete unser Team deutlich besser und ließ nun Renningen nicht mehr ins Spiel kommen.

Alle Infos zum Spiel auf fussball.de

Ein sehr umkämpfter und verdienter Heimsieg unserer Mannschaft gegen den Tabellenführer aus Renningen. Nun gilt es am kommenden Sonntag im letzten Heimspiel der Saison gegen den Tabellendritten Merklingen 2 einen weiteren Sieg im Kampf um den Aufstieg einzufahren. Wir hoffen wieder auf zahlreiche Unterstützung unserer Fans beim Abschluss der Hinrunde in diesem Jahr.