Am vergangenen Sonntag kam es zum Kellerduell der Kreisklasse A2 gegen den Tabellenletzten TSV Schwieberdingen 2. Zu Beginn der Partie merkte man unsere Mannschaft die Nervosität an und man ging nur verhalten in die Zweikämpfe. In dieser Phase gelang Schwieberdingen ein Chancenübergewicht, aus dem sie allerdings nicht Kapital schlagen konnten. Gegen Ende der ersten Halbzeit kam unsere Mannschaft nun besser ins Spiel und konnte durch einen direkten Freistoß von J. Henneberg die 0:1-Führung kurz vor der Halbzeit erzielen.

Diese Führung hielt allerdings nicht lang an, denn nach einer Ecke von Schwieberdingen konnte der Ball nochmal quergelegt werden und frei zum Ausgleich eingeschoben werden. Der Ausgleich blieb jedoch nicht lange bestehen, ehe in der 56. Spielminute A. Kotschner einen Konter zur erneuten Führung verwandeln konnte. Im Laufe dessen wurde der Druck der Schwieberdinger höher, man selbst kam allerdings nun auch zu deutlich besseren Konterchancen. In der 75. Spielminute konnte man die rechte Angriffsseite der Schwieberdinger nicht gut genug verteidigen und die daraus resultierende Flanke konnte in der Mitte frei eingeköpft werden, sodass es zum erneuten Ausgleich kam. In der Schlussviertelstunde war es dann ein Spiel auf Messerschneide, beide Mannschaft kamen zu Großchancen die allerdings ungenutzt blieben. In der 90. Spielminute fasste sich J. Fritsch dann ein Herz und zog von der Sechzehnerkante ab, der Torwart konnte nur zur Seite abklatschen und dort lauerte J. Henneberg, der nur noch ins leere Tor einschieben musste.

Ein wichtiger Dreier unserer Mannschaft, um den Anschluss an die Nichtabstiegsränge nicht frühzeitig zu verpassen. Die Leistung hatte noch einige Luft nach oben, aber nach den von Pech verfolgten Niederlagen der vergangenen Wochen hatte man das Glück dieses Mal auf seiner Seite.

Alle Infos zum Spiel auf fussball.de

Am kommenden Wochenende kommt es dann bereits um 14.30 am Sonntag zum nächsten Heimspiel gegen den TSV Asperg.