Am vorletzten Samstag machten sich 6 Bambini samt Coach und Fans auf den Weg nach Schafhausen. Wir hatten zum Turnier des älteren Jahrgangs 2013 gemeldet und wussten dass uns mit 6 Spielen ein straffes Programm bevorstand. Kaum dort angekommen teilte man uns mit, dass im Turnier der 2014er ein Team fehlte. Wir sagten zu und damit war mit 4 weiteren Spielen auch für ausreichend Spielpraxis für die beiden Jüngsten gesorgt.

Unsere „Großen“ spielten insgesamt 60 min. gegen Schafhausen, Merklingen und Rutesheim jeweils 1+2. Dies mit nur einem Wechselspieler und das wirklich überragend… Es wurde um jeden Ball gekämpft und teils schon klasse kombiniert. Hier waren Amani, Akil, Rouven und T. Matt im Einsatz. Unsere 14er Aron und Mustafa spielten 4 Spiele komplett durch und wurden von je einem Mitspieler von den 13ern unterstützt. Unsere Gegner Merklingen, Schafhausen und Rutesheim.

Gegen 12.30 Uhr waren alle Kids erledigt.

9 Spiele gewonnen, über 50 Tore erzielt und ein fettes Lob vom gegnerischen Trainer der immer noch fassungslos war angesichts der spielerischen Leistung unserer Jungs.

Mannschaftsbild

Für ein Highlight aus Mönsheimer Sicht sorgten unsere Jüngsten im Verein. Wir freuten uns, unseren SGM Partner aus Iptingen, unsere Nachbarn aus Wimsheim und den CfR Pforzheim in der Appenbergsporthalle begrüßen zu dürfen.

Im ersten Spiel legten wir los wie die benachbarte Feuerwehr und konnten mit 3:0 gegen Iptingen gewinnen. Hier wurde schon die eine oder andere Pass-Kombination gezeigt und der stark aufspielende Iptinger Torspieler verhinderte Schlimmeres. Die Fans auf der Tribüne waren bei jedem Spiel begeistert dabei und unterstützten alle Teams.

Gegen den TSV Wimsheim taten wir uns etwas schwerer, gewannen zwar mit 1:0, aber standen uns doch oftmals selbst im Weg. Zum Abschluss zeigten wir dem CfR Pforzheim beim 5:0-Kantersieg, wo die Talentschmiede zu finden ist. Ein fettes Lob von den Coaches, das im Training geübte, wurde schon klasse umgesetzt.

Die siegreichen Bambini - Foto: Alexander Weis

Alle Kids freuten sich zum Abschluss noch über etwas zum Naschen und die Medaillen.

Am Sonntagmorgen starteten wir in die Hallenrunde.
Wir traten mit zwei Mannschaften an und hatten jeweils die gleichen Gegner. Es waren SV Leonberg Eltingen, SVGG Hirschlanden, GSV Hemmingen und TSV Merklingen (jeweils I und II).
Unsere erste Mannschaft (Jahrgang 2011) spielte vier Mal unentschieden. Unsere zweite Mannschaft (Jahrgang 2012) kam mit zwei Unentschieden und zwei Niederlagen durch den Spieltag. Es fielen leider recht wenige Tore, weil man auf die kleineren Tore spielte.

F- Junioren I:
Die F-Junioren I in Aktion - Foto: Bernd Aßländer
David, Hannes, Tino, Jonas, Marian, Max, Mika und Noel


F-Junioren II:
Die F-Junioren II in Aktion - Foto: Bernd Aßländer
Daniel, Carlo, Levi, Maximilian, Robin, Samuel J. und Samuel P.

Am vergangenen Sonntag kam es zum letzten Heimspiel der Saison unserer ersten Mannschaft. Gegner war der Tabellendritter aus Merklingen. Mit einem Sieg konnte man sich also ein kleines Polster von vier Punkten verschaffen. Zu Beginn des Spiels waren die Spielanteile sehr ausgeglichen und keine der beiden Mannschaften konnte sich klarste Torchancen erspielen. In der 13. Spielminute sorgte dann nach einem Standard J. Henneberg per Abstauber für die 1:0-Führung. Im weiteren Spielverlauf gab man die Kontrolle des Spiels ein wenig aus der Hand und Merklingen kam immer besser ins Spiel. In eine leichte Drangphase der Gäste konnte dann A. Kotschner wiederum nach einem Standard die Führung auf 2:0 ausbauen. Dies war der Startpunkt für die turbulenten letzten 5 Minuten vor der Halbzeit. Denn praktisch mit dem Gegenangriff und einer Lücke in unserer Abwehr konnte Merklingen den 2:1-Anschlusstreffer erzielen. Unsere Mannschaft zeigte sich auch davon unbeeindruckt. Nach einer abgewehrten Ecke konnte J. Matt den Ball in den Sechzehner flanken und J. Henneberg diesen per Kopf verwandeln, sodass der Zwei-Tore-Abstand mit dem Halbzeitpfiff wiederhergestellt war.

Nach dem Gang aus der Kabine war zu erwarten, dass Merklingen nochmal mit ordentlich Druck versuchen würde zurück ins Spiel zu kommen. Dieser Druck zeigte sich dann auch in zwei bis drei kleineren Chancen der Gäste. Aber auch diese Phase überstand unser Team und hatte dann nach guten 10 Minuten der zweiten Halbzeit das Spiel wieder im Griff. In der 63. Spielminute stand dann plötzlich J. Matt nach einem herausragenden Seitenwechsel frei vor dem Tor, umkurvte den Torwart und schob souverän zum 4:1 ein. Mit diesem Tor war dann auch der große Widerstand der Merklinger endgültig gebrochen. Man kontrollierte die Partie und konnte sich immer wieder Torchancen schön herausspielen. Eine davon nutzte G. Gallo in der 80.Spielminute zum 5:1 Endstand.

Ein am Ende souveräner und verdienter Heimsieg unserer Mannschaft, die sich in der ersten Halbzeit gegen einen guten Gegner noch sehr schwer tat. Mit diesem Heimsieg konnte man die Hinrunde mit 22 Punkte und einem Rückstand von zwei Punkten auf den Tabellenersten KSV Renningen auf Rang 2 beenden. Diese haben allerdings bereits ein Spiel mehr und so kann man mit einem Sieg im ersten Spiel der Rückrunde die Tabellenspitze erobern. Damit verabschiedet sich unsere erste Mannschaft in die Winterpause und bedankt sich recht herzlich für die zahlreiche Unterstützung unserer Fans im Jahr 2019. Am 15.3.2020 kommt es dann zum Rückrundenauftakt beim A-Klassen Absteiger TSV Heimerdingen 2.

Alle Infos zum Spiel auf fussball.de

Am vergangenen Sonntag kam es zum Spitzenduell gegen den Tabellenführer KSV Renningen. Mit Anpfiff des Spiels hatten wir die Partie im Griff und kontrollierten das Spiel mit viel Ballbesitz. Allerdings nutzte Renningen seine erste wirkliche Chance direkt und führte bereits nach 5 Spielminuten mit 0:1. Unsere Mannschaft zeigte sich davon unbeeindruckt und spielte ihr System weiter, ohne aber wirklich zwingend im letzten Drittel die Chancen zu erspielen. So dauerte es bis zur 44. Spielminute ehe Janos Maier einen Elfmeter zum Ausgleich verwandeln konnte. Nach Protesten der Renninger aufgrund des Elfmeters kam es zudem zu einer gelb-roten Karte für die Gäste. Dadurch ging man mit einem 1:1-Halbzeitstand und in Überzahl in die Kabine und hatte somit alle Trümpfe auf seiner Seite um das Spiel in der zweiten Halbzeit noch zu gewinnen.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich von Beginn an, dass die Mannschaft den Sieg unbedingt wollte während Renningen sich nur hinten reinstellte und auf Konter spielte. Man dominierte die Partie und erspielte sich nun die Torchancen zielstrebiger wie in der ersten Halbzeit. In der 70. Spielminute war der Bann dann gebrochen als A. Kotschner nach einem Ballgewinn über die rechte Seite zum 2:1 einschieben konnte. In Folge dessen ließ man etwas nach und brachte Renningen wieder ins Spiel zurück. Diese überspielten mit einem langen Ball unsere komplette Abwehr. Unserem Torwart blieb nichts anderes übrig als den frei auf ihn zulaufenden Gästespieler vor dem Sechzehner zu stoppen. Den fälligen Freistoß konnte unser Torwart noch abwehren, ehe ein Renninger Stürmer den Abpraller frei einköpfen konnte. Wiederum zeigte sich unsere Mannschaft von dem Rückschlag unbeeindruckt und spielte auf den Führungstreffer. Dieser ließ nicht lang auf sich warten und so konnte J. Maier nach einer Ecke zur verdienten 3:2-Führung in der 83. Spielminute einköpfen. Die Führung verwaltete unser Team deutlich besser und ließ nun Renningen nicht mehr ins Spiel kommen.

Alle Infos zum Spiel auf fussball.de

Ein sehr umkämpfter und verdienter Heimsieg unserer Mannschaft gegen den Tabellenführer aus Renningen. Nun gilt es am kommenden Sonntag im letzten Heimspiel der Saison gegen den Tabellendritten Merklingen 2 einen weiteren Sieg im Kampf um den Aufstieg einzufahren. Wir hoffen wieder auf zahlreiche Unterstützung unserer Fans beim Abschluss der Hinrunde in diesem Jahr.