Mit großen Zielen starteten wir in die Vorbereitung auf die bevorstehende Runde, wollten wir doch unser Vorjahresergebnis (Platz 3) halten bzw. verbessern. Nach 6 Wochen intensiven Trainings trafen wir gleich im ersten Spiel auf den Aufstiegsmitfavoriten Schafhausen. Bedingt durch viele individuelle Fehler mussten wir eine deutliche 1-6 Niederlage einstecken. Auch in den folgenden Spielen kam der SpVgg-Express nicht richtig in Fahrt. Mit nur 2 Siegen aus den ersten 6 Spielen fanden wir uns im Niemandsland der Liga wieder. Erst jetzt fanden wir zu unseren Offensivstärken, standen kompakt im Defensivbereich und konnten vor allem durch Einsatz und Wille überzeugen. Die nächsten 4 Spiele wurden bei einem Unentschieden deutlich gewonnen. Vor allem den 4-1 Sieg gegen den späteren Meister aus Weissach gilt es hier hervor zu heben. Leider wurden wir von Regen, Schnee und Eis in den folgenden Wochen etwas ausgebremst.

Das Weissach-Spiel am 13.11. sollte das letzte Spiel im Jahr 2010 gewesen sein. Bedingt durch die zahlreichen Spielausfälle begannen wir schon Mitte Januar mit der Vorbereitung auf die Nachholspiele und die anstehende Rückrunde. Hier zeigte sich schon früh, dass die Mannschaft die Einstellung der letzten Vorrundenspiele mit ins neue Jahr genommen hatte. Das Engagement im Training war trotz widriger Bedingungen enorm und in den Vorbereitungsspielen gegen höher klassige Gegner wurden tolle Leistungen geboten. Die ersten beiden Rückrundenspiele wurden gewonnen und man hatte wieder Anschluss an die Tabellenspitze hergestellt. Umso ärgerlicher war dann die unnötige 3-1 Niederlage in Perouse, bei der man vor allem in der zweiten Hälfte eine desolate Vorstellung bot. Dies sollte aber der einzige Ausrutscher unserer Elf in den kommenden Wochen sein. Die nächsten Spiele wurden, außer einem Remis in Merklingen, gewonnen und es kam gegen Eltingen2 zu einem echten Topspiel im Appenbergstadion. In einem sehr guten B-Liga-Spiel waren wir die spielbestimmende Mannschaft und hatten zahlreiche Chancen das Verfolger-Duell für uns zu entscheiden. Leider blieben zu viele dieser Chancen ungenutzt und es reichte nur zu einem, für Eltingen äußerst schmeichelhaften, Unentschieden. Damit war der Relegationsplatz 2 endgültig in weite Ferne gerückt. Trotzdem zeigte die Mannschaft, dass sie auch charakterlich gewachsen ist. In den restlichen Begegnungen wurde ein attraktiver Fußball geboten und vor allem der 6-0 Derbysieg gegen Friolzheim wird vielen noch lange positiv in Erinnerung bleiben. Am Ende der Saison belegte die erste Mannschaft der SpVgg einen guten 4. Platz.

Mit etwas mehr Konstanz, Wille und Engagement, vor allem in der Vorrunde, wäre Relegationsplatz 2 durchaus möglich gewesen. Die gezeigten Leistungen in der Rückrunde, mit 9 Siegen, 2 Remis und nur einer Niederlage beim Meister in Weissach zeigen das Potenzial der Mannschaft und nähren die Hoffnung auf eine Top-Platzierung in der Saison 2011/2012.

Bei allem Streben nach dieser sollte aber eines nicht vergessen werden: Die Spieler spielen gerne bei der SpVgg, tun ihr Möglichstes um Erfolg zu haben, bringen sich gerne im Verein ein und kicken, anders als in nahezu allen anderen Vereinen unserer Klasse, völlig umsonst

 

Mit einem Dankeschön an alle Spieler, Frauen, Betreuer und Funktionäre für ihr Engagement geht es nun in die Sommerpause.
Nicht vergessen möchte ich an dieser Stelle auch unsere Zuschauer und Fans. Kein Team in unserer Klasse kann sowohl bei Heim- als auch bei Auswärtsspielen auf einen so großen Anhang zählen!
Die Tabelle:
Endtabelle Bezirk Enz/Murr Kreisliga B4 Saison 10/11