Sieg beim ersten Relegationsspiel!

Letzten Samstag mußten wir in Merklingen auf neutralem Boden das erste Relegationsspiel gegen den zweitplatzierten der Kreisliga B3 absolvieren, Drita Kosova Kornwestheim. Gut gestärkt fuhren wir mit dem Reisebus von der Sportgaststätte Mönsheim aus in Richtung Merklingen. Nach und nach füllte sich dann das Sportgelände und die Anspannung stieg. Um 15:00 Uhr durften wir dann bei gutem Fußballwetter vor einer tollen Zuschauerkulisse anstoßen.Die ersten 10 Minuten des Spiels bestimmten wir das Spielgeschehen und kamen durch einen Kopfball von Torsten Bauser, der leider nur an die Latte ging, zu einer guten Torgelegenheit. Nach dieser Drangphase wurde aber der Gegner stärker und investierte nun mehr nach vorne und setzte unsere Defensive stärker unter Druck. Viele unnötige Fehler luden die Kornwestheimer zu Gelegenheiten ein, aber diese konnten zum Glück noch rechtzeitig entschärft werden. Nach den ersten 35 Minuten hatten wir uns zum großen Teil nur Gelegenheiten in Form von Standardsituationen herausgearbeitet, die aber auch nicht von Erfolg gekrönt wurden. Danach kamen wir wieder besser ins Spiel und konnten einige Akzente in der Vorwärtsbewegung setzten. Nichts desto trotz ging es mit einem gerechten 0:0 in die Halbzeitpause.

Spielszene

Nach Wiederanpfiff wurde das Spiel besser und wir erspielten uns einige gute Torchancen. Auch der Gegner hatte per Kopf eine gute Gelegenheit auf das Führungstor. Andreas Kotschner war es in der 53. Minute nach einer Flanke von Michael May, der das 1:0 für unsere Farben per Kopf erzielte. Nach diesem wichtigen Tor spielten wir befreiter auf und kamen so zu zahlreichen Tormöglichkeiten die aber leider ungenutzt blieben. Umso ungünstiger war der Zeitpunkt, als der Kornwestheimer Mannschaft nach einem Zweikampf in der 80. Spielminute einen umstrittenen Strafstoß zugesprochen wurde. Der "gefoulte" Spielmacher legte sich den Ball auf den 11-Meter Punkt und schoss platziert in die rechte Torecke... doch unser Towart Jan Kristof Henning machte es in Jens Lehmann Manier und fischte den Ball von der Torlinie. Diese Aktion war sehr wichtig für den weiteren Spielverlauf. Das entscheidende 2:0 durch wieder einmal Andreas Kotschner fünf Minuten vor Spielende besiegelte den Erfolg der ersten Hürde der Relegationsspiele. Die gelb-rote Karte des Kornwestheimer Spielmachers kurz vor Ende der Partie bleibt eine Randnotiz.

Nächsten Samstag um 15:00 Uhr geht es in Großsachsenheim um den Aufstieg in die Kreisliga A. Gegner ist der GSV Hemmingen, der in der abgelaufenen Saison den 12. Tabellenplatz in der Kreisliga erreichte. Dazu brauchen wir wie letzte Woche eure kräftige Unterstützung, um das gemeinsame Ziel zu erreichen.

 

Es spielten:J. Henning, M. Schmidt, A. Amann, B. Ulmer (H. Gloss), H. Frohnmayer, M. May, P. Bentel, C.Micol (J. Matt), T. Bauser (P. Amann), A. Kotschner, D. Essig

 

 

Im letzten Saisonspiel gewinnt unsere Mannschaft gegen Warmbronn und steht nun punktgleich mit dem Meister TSV Eltingen 2 auf dem 2. Tabellenplatz.
Sie muss sich nun nächsten Samstag dem ersten Relegationsspiel stellen.

Beim Spiel gegen die Warmbronner Mannschaft waren wir spielbestimmend und konnten uns gute Chancen herausspielen. Jedoch war es uns nicht vergönnt in der ersten Halbzeit ein Tor zu erzielen.

Spielszene

In Halbzeit zwei war es Andreas Kotschner, der in der 60. Spielminute nach einer Traumflanke von Jens Matt mit einem perfekten Kopfball zum Siegtreffer für uns einnetzte. Die letzten 10 Minuten gehörten dem Gegner, aber wir ließen keine zwingenden Abschlüsse zu und so endete das Spiel mit dem gerechten Sieg für die Mönsheimer Farben.

Wir bedanken uns bei den zahlreichen Fans, die uns trotz der widrigen Witterungsverhältnisse unterstützt haben.

Es spielten:
J. Henning, M. Schmidt, A. Amann, B. Ulmer, H. Frohnmayer, M. May, P. Bentel (R. Merkel), J. Matt, T. Bauser (C. Micol), A. Kotschner, D. Essig (P. Amann)

 

Abschlusstabelle Kreisliga B4:

1. TSV Eltingen II 60

2. SpVgg Mönsheim 60

3. TSV Merklingen II 53

4. SV Perouse 52

5. SV Friolzheim 51

6. TSV Heimerdingen II 38

7. TSV Höfingen 36

8. TSV Schafhausen 35

9. Spvgg Warmbronn 34

10. TSG Leonberg 31

11. Spvgg Hirschlanden-Schöckingen 25

12. TSV Malmsheim II 16

13. SG FC Spfr Münklingen/ TSV Hausen 13

14. TSV Heimsheim II 12

 

Für das schwere Relegationsspiel brauchen wir jede erdenkliche Unterstützung um unserem Ziel, dem Aufstieg in die A-Liga, näher rücken zu können.

Schwer erkämpfte 3 Punkte

Letzten Sonntag wollten wir uns mit einem Sieg gegen SGM Münklingen/Hausen unseren zweiten Platz und somit auch die Relegationsteilnahme sichern. Doch auch an diesem Sonntag taten wir uns wieder sehr schwer und uns fehlten die nötigen Ideen, um uns Torchancen herauszuspielen. Im Verlauf der ersten Halbzeit häuften sich die Nachlässigkeiten in unserem Spiel und so kam der Gegner besser ins Spiel. In der 35. Minuten war es dann passiert und wir gerieten durch einen verwandelten Foulelfmeter mit 0:1 in Rückstand. Doch unsere Mannschaft berappelte sich schnell von diesem Rückschlag und erspielte sich danach einige sehr gute Möglichkeiten, die leider nicht verwertet wurden. So ging es mit einem Rückstand in die Pause.

Spielszene

Nach dem Wechsel wollten wir möglichst schnell den Ausgleich erzielen, doch leider ließen wir wieder die beste Chancen ungenutzt. Es dauerte bis zur 66. Minute bis A. Kotschner mit einem Kopfballtreffer den wichtigen Ausgleich erzielte. Beinahe hätten wir in dieser Phase einen weiteren Rückschlag hinnehmen müssen, doch K. Schenkel konnte den Ball, nach einem Konter des Gegners, gerade noch so vor der Linie klären. In der 75. Minute war es dann erneut A. Kotschner der uns mit 2:1 in Führung brachte. Nun ließen beim Gegner die Kräfte nach und so konnte P. Bentel in der 89. Minute nach einer guten Balleroberung den Torwart ausspielen und zum 3:1 Endstand einschieben.

Fazit:

Gute moralische Mannschaftsleistung aber eine viel zu fahrlässige Chancenverwertung.

Vielen Dank gilt unseren Zuschauer die uns in Hausen von der Seitenline aus unterstützt haben!
Das nächste und gleichzeitig auch letzte Saisonspiel findet wegen den Pfingstfeiertagen am 03.06. statt.

 

Es spielten:

J. Henning, M. Schmidt, K. Schenkel, A. Amann, H. Frohnmayer, P. Amann, R. Merkel,

D. Essig (S. Bentel), P. Bentel, A. Kotschner, T. Bauser (B. Ulmer)

 

Tabelle:

1. TSV Eltingen II 59

2. SpVgg Mönsheim 57

3. SV Perouse 51

4. TSV Merklingen II 50

5. SV Friolzheim 50

Verschenkte Punkte  
Wieder  konnten  wir  nicht  an  die  Leistungen  der Vorrunde anknüpfen und gegen einen Gegner, der nur  durch  Konter  und  haarsträubende  Fehler unsererseits  gefährlich  vor  unser  Tor  kamen,  die drei Punkte auf dem Appenberg behalten. Lag  man  zur  Pause  noch  durch  ein  Treffer  von A.Kotscher mit 1:0 in Front, so konnte man in der 2.Halbzeit  nicht  nachlegen  und  bekam  noch  zu allem Überfluss den 1:1-Ausgleich.

Spielszene
Hätte  man  in  der  ersten  Hälfte  die  Chancen konsequent  ausgenutzt,  hätte  man  in  der  zweiten Halbzeit beruhigt aufspielen können. Nur  was  es  uns  trotz  guter  Möglichkeiten  nicht vergönnt, den Siegtreffer zu erzielen.
Nun muss alle Kraft und Konzentration in die letzten beiden Spiele gelegt werden, um den zweiten Platz zu sichern.

Niederlage gegen den punktgleichen Konkurrenten

Die ersten Minuten verstrichen ziemlich harmlos, da beide Mannschaften verhalten begannen und die Stärken des Gegners kannten. Jedoch fanden wir nicht gut ins Spiel gegen eine laufstarke Truppe aus Eltingen. Gefährlich wurde es nach gegnerischen Standards. So auch in der 10. Minute, als ein Freistoß von unserem Torhüter unterschätzt und nicht perfekt abgewehrr wurde. Der Ball fiel kurz vor dem Tor herunter, ein Eltinger Spieler war gedankenschneller und schoss das 1:0 für die Heimmannschaft. Kurze Zeit später war es erneut eine Standardsituation, diesmal eine Ecke. Auch hier war ein Eltinger eher am Ball und konnte den Ball aus kurzer Entfernung einköpfen. Nun galt es endlich ins Spiel zu kommen. Wir begannen den Gegner früher zu stören und konnten besser mithalten. Kurz vor der Halbzeit wurde Andy Kotschner dann im Strafraum gefoult und erzielte dann selbst den Anschlusstreffer zum 2:1.

Spielszene