Spielertraube mit Meisterwimpel und -schaleWir haben es geschafft!!!

Durch einen 2:1-Sieg im Heimspiel gegen den SV Friolzheim haben wir den Aufstieg in die Kreisliga A perfekt gemacht.

Vor einer tollen Zuschauerkulisse präsentierte sich unsere Mannschaft gegen einen starken Gegner meisterlich.

Ein herzlicher Glückwunsch gilt der Mannschaft, den Trainern und den Betreuern und allen die dazu beigetragen haben, dass dieses Ziel verwirklicht werden konnte.

Den Zuschauern und unseren Fans ein herzliches Dankeschön für die Unterstützung.

Es geht jetzt, nachdem am kommenden Samstag der Meistercup ausgetragen wird, in die wohlverdiente Sommerpause.

Hier kann der Akku wieder aufgeladen werden um mit Frische und neuer Energie das Vorhaben Kreisliga A anzugehen.

 

Durch eine vor allem in der ersten Halbzeit schwache Leistung verspielten wir die mögliche Tabellenführung und haben es nun am letzten Spieltag nicht mehr in eigener Hand.

Eine kleine Chance bleibt noch, aber um im Derby gegen Friolzheim einen Sieg zu landen, muss eine deutliche Leistungssteigerung in allen Bereichen her.

Ein Dank gilt den zahlreichen Zuschauern, die uns bei diesem Wetter unterstützt haben.

Die Mannschaft wird im letzten Spiel nochmal alles geben um das Unmögliche möglich zu machen.
Falls es mit der Meisterschaft nicht klappen sollte bleibt nicht viel Zeit für Enttäuschung denn dann würde schon kommenden Mittwoch die Relegation anstehen.
Aber noch ist nichts verloren und wir freuen uns auf Sonntag!

Alle Infos zum Spiel auf fussball.de

 

INFO:
1. Relegationsspiel wäre am
Mittwoch, 08.06., 18:00 Uhr in Hirschlanden

Am Pfingstmontag traf man zum Topspiel in Merklingen beim Tabellenzweiten an und wollte sich dort eine gute Ausgangsposition für die zwei letzten Saisonspiele schaffen.

Von Anfang an waren wir gut in der Partie und ließen die Heimelf nicht ins Spiel kommen. Die besseren Chancen waren klar auf unserer Seite nur konnte keine davon genutzt werden.
Nach der Pause kam der Gastgeber ein wenig besser ins Spiel ohne wirklich gefährlich vor unser Tor zu kommen. In der Folge verpassten wir es unsere Konterchancen besser auszuspielen und das entscheidende Tor zuerzielen.

Alles in allem ein sehr gutes Spiel unserer Mannschaft. Mit einem Sieg hätte man sich in eine sehr gute Position vor den zwei letzten Spielen gebracht aber trotzdem hat man alles noch in eigener Hand.

 

Alle Infos zum Spiel auf fussball.de

 

Am Sonntag 29.5. 15 Uhr treffen wir in Malmsheim auf einen starken Gegner, der uns alles abverlangen wird.

Bei sommerlichen Wetter hatten wir nach dem Spiel am Mittwoch zuvor ein erneutes Heimspiel. Dieses Spiel gegen die Zweite aus Warmbronn zu gewinnen galt als Pflichtaufgabe. Die erste Hälfte war gezeichnet von vielen Fehlern im Spielaufbau. Die Temperaturen ließen zudem zu weniger läuferischem Engagement verleiten. Vor allem nach Standards kamen wir zu Torabschlüssen, die aber noch geblockt wurden. Warmbronn kam nach einem Konter zur einzigen Gelegenheit in der Häfte. Nach mehr als einer halben Stunde brachte uns Christian Heidinger dann in Führung. Kurze Zeit später erhöhte Daniel Essig nach einem Eckball auf 2:0.

In der zweiten Hälfte waren wir dann deutlich spielfreudiger und stellten die gegnerische Abwehr vor mehr Aufgaben. Nach einem Freistoß an die Latte von Pascal Amann, reagierte Janos Maier am schnellsten und traf zum 3:0. Nach einer schönen Flanke konnte Daniel Essig seinen zweiten Treffer per Kopf erzielen. Jens Matt überlupfte den Torhüter wenig später zum 5:0. Philemon Geiger nutze eine Ablage in den Rückraum zum halben Dutzend. André Amann erzielte per Kopf dann den 7:0 Endstand.

Fazit: Nach einer etwas langsamen ersten Hälfte drehten wir in Hälfte zwei dann auf und kamen zu einem verdient hohen Sieg. Nächsten Woche kommt es am Pfingstmontag zum Topspiel in Merklingen gegen den Tabellenzweiten.

 

Alle Infos zum Spiel auf fussball.de

Nach der Pleite im Hinspiel waren wir heiß auf das erneute Derby gegen Weissach. Zu Beginn des Spiels waren wir noch nicht 100% bei der Sache. Unsere Angriffe waren kompliziert und die Pässe zu ungenau. Weissach verteidigte vor allem die eigene Hälfte und machte uns die Räume eng. Nach etwa 20 Minuten hatten wir das Spiel im Griff und verzeichneten mehrere Großchancen. Chancen aus 1 gegen 1 Situationen oder Abschlüsse im 16er fanden nicht den Weg ins Tor. Erst kurz vor Ende der ersten Halbzeit steckte Jonny Micol den Ball auf Andy Kotschner durch, dieser behielt die Übersicht und Marc Wagner schob zum umjubelten 1:0 ein.

In der zweiten Hälfte zeichnete sich dasselbe Bild ab. Wir kamen mit vielen Angriffen zu weiteren sehr guten Möglichkeiten, doch die Torausbeute ließ zu wünschen übrig. Nach einem Freistoß an der Torauslinie kam Weissach dann unerwartend zum Ausgleich. Wir zeigten jedoch Moral und bekamen mit dem nächsten Angriff nach Foul an Jens Matt einen 11m zugesprochen. Marc Wagner brachte uns dann wieder in Führung. Auch weitere Chancen blieben ausgelassen. Doch Weissach kam bis auf eine Gelegenheit per Kopf nicht gefährlich in Tornähe.

Fazit: Am Ende ein verdienter Sieg, der aufgrund vieler ausgelassener Chancen auch deutlich höher enden hätte müssen.

 

Alle Infos zum Spiel auf fussball.de