Am Sonntag stand für unsere C-Jugend der nächsten Saison bereits ihr erstes Turnier auf dem Programm. Mit Alemannia Wilferdingen und Untertürkheim hatten wir eine starke Gruppe erwischt. Für uns war jedoch an diesem Tag wichtiger, dass sich unsere Truppe einspielt und kennenlernt.

Unser 1. Spiel bestritten wir gegen den GSV Erdmannhausen. Im 1-4-2-3-1 legten wir los. Den Jungs war die Nervosität anzumerken. Ein Großteil hatte bisher noch nie auf Großfeld gespielt. So fingen wir uns auch gleich nach einer Minute ein Gegentor, nachdem drei von uns den von Linksaußen flach in die Mitte gespielten nicht klären konnten. Doch danach sollte es besser werden. Vereinzelt hatten wir Chancen, jedoch konnten wir keine davon nutzen. Hinten ließen wir allerdings auch nichts mehr brandgefährliches zu, so dass das Spiel 0:1 endete.

In der nächsten Begegnung spielten wir ein 1-4-1-4-1. Erik und Paul im Tor wechselten sich von Spiel zu Spiel ab. Daher stand jetzt Paul im Kasten. Daniel spielte den 6er vor der Abwehr. Das Problem mit der Nervosität hatten wir zwar langsam abgelegt, jedoch war es wie verhext. Gleiche Spielsituation wie im 1. Spiel, von außen kommt der Ball flach rein und 3-4 von uns rutscht der Ball durch und zack, schlägt es wieder ein. Wieder 0:1 hinten. Das entsprach allerdings überhaupt nicht dem Spielverlauf. Wir schnürten die Neckarweihinger geradezu an ihrem 16er ein und hatten Chance um Chance. Jedoch brachten wir den Ball einfach nicht über die Linie. So blieb es leider beim 0:1.

Den Jungs gefiel das 1-4-1-4-1 besser und so spielten wir auch gegen Untertürkheim in diesem System. Jetzt waren wir im Kopf viel wacher und langsam sah man auch die ersten Passkombis und jeder versuchte, sich ins Spiel einzubringen. Wir setzten die Untertürkheimer kräftig unter Druck in ihrer Hälfte und dann war es Max, der sich ein Herz fasste und die Murmel im Netz versenkte. Dieser Treffer sollte dann auch den 1:0 Sieg bedeuten und die Jungs waren sichtlich erleichtert.

Im letzten Gruppenspiel ging es gegen Alemannia Wilferdingen. Die spielstarken Wilferdinger taten sich schwer, gegen unsere gute Defensive durchzukommen. Die hintere Viererkette mit Niko, Torben, Ole und Luca hatte sich schon im 2. Spiel gefunden und auch wenn sie sehr viel gefordert waren in diesem Spiel, lösten sie ihre Aufgaben schon sehr gut. Bei Ballgewinn hatten wir jedoch Probleme, dann auch etwas nach vorne hinzubekommen. Zu oft verloren wir schon im Spielaufbau sofort wieder den Ball. Zumindest konnten wir unseren Laden dafür sauber halten und das bis zum Ende. 0:0 stand es am Schluss und daher zogen wir ins Spiel um Platz 3 ein und durften gleich nochmal gegen Wilferdingen ran.

Die Wilferdinger verzweifelten langsam an uns. Und auch wenn einige in unseren Reihen mittlerweile etwas platt wirkten, so hielten wir doch gut dagegen. Nach vorne brachten wir allerdings nicht mehr viel zustande. Die Wilferdinger versuchten es jetzt mit der Brechstange und Luca musste kurz vor Spielende in höchster Not auf der Linie klären. Das rettete uns ins Elfmeterschießen.
Hier behielten wir deutlich besser die Nerven als die Wilferdinger und setzten uns bärenstark mit 4:1 am Ende durch. Den Pokal für den 3. Platz durfte dann Felix unser Kapitän entgegennehmen.

 

 Mannschaftsbild

 

Fazit: Ein überraschend guter Einstand für unsere Truppe. Natürlich haben wir noch jede Menge Arbeit vor uns. Jedoch waren schon einige positive Ansätze zu erkennen und besonders der gute Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft ist bemerkenswert.

Es spielten: Erik, Paul, Niko, Torben, Ole, Luca, Daniel, Felix, Robin, Lucas, Max, Noah, Florian

Auch an unserem Heimturnier in Iptingen traten wir mit 3 Teams an. Bei der F2 und F3 waren auch einige Bambini mit am Start, die morgens schon gespielt hatten. Die F1 konnte ihren Erfolg aus der Vorwoche in Großglattbach wiederholen und holte erneut den Turniersieg!

 

Unsere F2 und F3 spielten in einer gemeinsamen Gruppe fast ausschließlich gegen F1 Teams.

 

F2 – FV Neuhausen                  1:3
F3 – FV Neuhausen                  0:6
Die F2 hielt gegen den späteren Gruppensieger sehr gut mit und Kemi, unser Jüngster im Kader, glänzte mit einem Tor. Unsere F3 tat sich da schon schwerer und hatte gegen den Favoriten leider keine Chance.

 

F2 – SV Illingen 2                     1:2
F3 – SV Illingen 2                     0:6
Eine knappe Niederlage, aber erneute eine bärenstarke Leistung unserer F2! Norman eroberte im Mittelfeld stark den Ball und krönte sein Solo mit einem tollen Treffer.
Unsere F3 haderte mit sich selbst und konnte auch gegen Illingen 2 leider keine Akzente setzen.

 

F2 – TSV Heimsheim                0:1
F3 – TSV Heimsheim                0:6
Was für eine bittere Niederlage für unsere F2! Gegen den späteren Gruppenzweiten machte man wieder so ein tolles Spiel und musste sich am Ende doch wieder unglücklich geschlagen geben. In den entscheidenden Momenten fehlt uns einfach noch etwas die Konzentration. Mann des Spiels war mit Abstand Lorenz im Tor, der eine Weltklasse-Leistung zeigte und seine Jungs lange im Spiel hielt.
Meine junge Truppe in der F3 war zwar stets bemüht, aber dieses 0:6 war wohl unser Standardergebnis. Trotzdem waren die Jungs immer motiviert und wollten spielen.

 

F2 – SV Friolzheim                   0:3
F3 – SV Friolzheim                   0:6
Für unsere F2 war es das letzte Gruppenspiel und da die Bambini-Jungs auch schon vormittags gekickt hatten, war insgesamt einfach die Luft etwas raus. Mit der Leistung wie in den Spielen zuvor, hätte man gegen Friolzheim sicher mehr rausholen können.
Wohl unser Standardergebnis bei unserer F3. Aber sie ließen nie den Kopf hängen und spielten einfach weiter.

 

F2 – F3                        0:1
Man muss ehrlich zugeben, die F2 bestimmte eigentlich das ganze Spiel. Aber wenn unsere Kinder gegeneinander kicken, dann könnte man meinen, es geht um die Weltmeisterschaft. Unsere F3 kam tatsächlich nur einmal gefährlich in den Strafraum der F2. Das reichte jedoch für den entscheidenden Treffer durch Miguel. Was für ein verrücktes Spiel!

Fazit: Die F2 zeigte, besonders gegen die späteren Halbfinalisten, immer eine klasse Leistung. Am Ende fehlte es einfach noch etwas an der Konzentration und Reife. Das kommt aber noch. So gut wie alle Kinder der anderen Teams waren 1-2 Jahre älter, was man nicht vergessen darf. Bei unserer F3 sieht das teilweise ähnlich aus. Hier hatte man allerdings auch noch etwas an der Kommunikation untereinander zu kämpfen. Wenn sie immer so eine kämpferische Leistung, wie gegen die F2 abgeliefert hätten, wäre der ein oder andere Gegentreffer sicherlich nicht gefallen.

 

Nun zu unserer F1:

F1 – SV Illingen 1                     4:0
Im ersten Spiel versuchten die Jungs, erstmal ruhig zu spielen und waren darauf bedacht, keine Fehler zu machen. Die Tore waren allesamt gut rausgespielt. 3x Ben und 1x Nico waren die Schützen.

 

F1 – SpVgg Renningen             0:0
Über die gesamte Spielzeit war es ein Spiel auf das Renninger Tor. Aber egal wer von wo schoss, dass Ding wollte einfach nicht rein. Es war wie verhext.

 

F1 – FV Markgröningen             3:2
Ein verdammt enges Spiel. Jeder auf dem Feld zeigte eine klasse Leistung und die Jungs ließen nie nach. Ben unser Torgarant, entschied mit seinen 3 Treffern das Spiel am Ende für uns.

 

F1 – TSF Ditzingen                   1:2
In Gruppe A ging es sehr eng zu. In jedem Spiel waren die Jungs gefordert. Trotz einem unbändigen Willen, reichte dieses Mal das Tor von Ben nicht und wir mussten eine Niederlage hinnehmen.

 

F1 – TSG Leonberg                  1:0
Im letzten Gruppenspiel musste nun ein Sieg her, sonst wäre es das gewesen mit dem Halbfinale. Gegen die körperbetont spielenden Leonberger wuchsen wir über uns hinaus. Wieder war es Ben, der uns mit dem Siegtreffer erlöste und das Tor ins Halbfinale aufstieß.

 

F1 – FV Neuhausen                  1:0 (Halbfinale)
Als Gruppenzweiter ging es nun gegen den FV Neuhausen im Halbfinale. Die Neuhausener hatten einen super Torwart im Kasten, der auch mitspielte und somit eigentlich den fünften Feldspieler gab. Wir spielten sehr konzentriert und geduldig nach vorne, vergaßen aber nie unsere Defensivaufgaben. Irgendwann war es dann soweit und mit einem weiteren Treffer von Ben, war der Weg ins Finale frei.

 

F1 – TSG Leonberg                  1:0 (Finale)
Da man wusste, was einen erwartete, waren die Jungs entsprechend motiviert. 6 kleine Krieger standen da plötzlich auf dem Feld und es wurde um jeden Zentimeter Gras gefightet. Marlon zeigte sein können und verhinderte mehrmals durch klasse Paraden einen Rückstand. In einem hitzigen Spiel, für was vor allem der Leonberger Trainer an der Seitenlinie sorgte, behielten wir die Oberhand und erneut war es Ben, der nach einer Soloeinlage das Tor des Tages schoss. Mit dem Schlusspfiff war die Freude bei den Jungs grenzenlos und sie feierten entsprechende ihre klasse Teamleistung und den damit erreichten Turniersieg!

 

Fazit: Für viele war es das letzte Turnier in der F-Jugend, da sie in die E-Jugend kommen. Daher war es heute nochmal ein toller Abschluss mit dem Turniersieg. Am Ende war es egal, wer spielte, jeder gab sein bestes. Zwar schoss Ben so gut wie alle Tore, aber seine Mitspieler setzten ihn auch immer hervorragend in Szene. Das Team wuchs an seinen Aufgaben und steigerte sich von Spiel zu Spiel. Der Turniersieg war am Ende völlig verdient!

 

Die siegreiche F1 mit Betreuern

F1: Marlon, Lukas, Sören, Nico (1), Alessio, Ben (10)
F2:
Daniel, Lorenz, Norman (1), Tobias (1), Hossain, Fabrice, Kemi (1)
F3:
Yusuf, Javad, Pares, Janni, Hamam, Idris, Ibrahim, Miguel (1).

Am Samstag vormittag starteten die F-Junioren mit ihrem Turnier. 12 Mannschaften gingen hier in zwei Gruppen an den Start. Gleich 3 Mannschaften konnte die SGM Großglattbach/Iptingen stellen. Vor allem ging es bei der F2 und F3 um Spaß und Spielpraxis. Die F1 hatte andere Ziele und wollte soweit wie möglich kommen. Ungeschlagen ging es durch die Vorrunde. Für die beiden Halbfinalspiele konnten sich die Mannschafte der SGM Großglattbach/Iptingen I, des SV Oberderdingen, Phönix Lomersheim und Germania Bietigheim qualifizieren. Am Ende setzten sich die SGM Großglattbach/Iptingen und Phönix Lomersheim durch und standen sich wie bereits in der Vorrunde nun auch im Finale gegenüber. Angefeuert von den Spielern der F2 und F3 sowie den bereits anwesenden E-Jugendspieler unserer SGM, welche anschliessend ihr Turnier hatten, wurde den Zuschauern ein spannendes Finale geboten, welches die SGM Großglattbach/Iptingen I für sich entscheiden konnte. Ein toller Turniersieg, welcher die F-Jugendlichen ausgibig zusammen mit ihren Kumpels aus der E-Jugend feierten und ausgelassen im Kreis tanzten!!

Am Nachmittag konnte der jüngere Jahrgang der E-Junioren sein Können vor heimischem Publikum zeigen. Gestartet wurde mit einer Niederlage. Dann lies man nichts mehr anbrennen und als Gruppenzweiter konnte man sich zusammen mit dem SV Oberderdingen, CFR Pforzheim und den Spfr Großsachsenheim fürs Halbfinale qualifizieren. Im Halbfinale konnte man sich gegen Großsachsenheim durchsetzen und stand dann den Jungs vom CFR Pforzeim im Finale gegenüber. Mit einer wieder mal starken Leistung holte sich unsere E2  nach einem 2:0 den Turniersieg!!

Am Abend fand noch das traditionelle Familienelfmeterschiessen auf dem Programm. Die geplante Sonnwendfeier musste aufgrund des trockenen Wetters leider abgesagt werden.

Am Sonntag morgen ging es mit den D-Junioren weiter. Bei einem Teilnehmerfeld mit 6 Mannschaften schickte die SGM Großglattbach/Nußdorf zwei Teams an den Start. Es spielte Jeder gegen jeden und auch hier konnte unsere SGM mit einem tollen 3.Platz einen der begehrten Pokale entgegennehmen. Turniersieger wurden souverän die Sportfreunde Mühlacker vor  Viktoria Enzberg.

Den Abschluss den Turnierwochendes bildeten nochmals die E-Junioren. Auch hier konnten zwei Teams unserer SGM starteten. Mit 11 teilnehmenden Mannschaften war hier auch einiges geboten. Bei Team2 lief es nicht ganz so rund an diesem Nachmittag. Team 1 konnte sich als Tabellenzweiter fürs Halbfinale qualifizieren. Auch der SGV Freiberg, der  SKV Ruteshiem und der SV Oberderdingen waren im Halbfinale vertreten. In einem packenden Spiel unserer E1 gegen den SGV Freiberg ging der Gegner zwar sofort nach Anpfiff in Führung. Dann aber legten unsere E1er los und konnten das Spiel souverän drehen und sich mit einem 5:1-Sieg fürs Finale qualifizieren. Hier wartete der SKV Rutesheim. Auch hier wurde den Zuschauern wieder mal toller Fußball geboten und nach einem 2:0-Sieg ging auch dieser Turniersieg auf das Konto unserer SGM.

Fazit: Ein rundum gelungenes, tolles Turnierwochenende,  viele spannende Fußballspiele und 3 Turniersiege für unsere SGM!!

Was für Tag! Mit 3 Teams traten wir in Großglattbach auf dem Turnier an! Während unsere F2 und F3 sich in ihrer Gruppe wacker schlugen, konnte sich unsere F1 den Turniersieg holen!

Zuerst zu unserer F2 und F3: Mit vier Jungs aus den Bambini am Start, mussten sich unsere junge Teams am Anfang erstmal finden.

F2 – Germania Bietigheim         0:5
F3 – Germania Bietigheim         0:4
Wir waren zwar stets bemüht, dagegenzuhalten, aber gegen die körperlich und spielerisch stärkeren Bietigheimer hatten wir nicht viel entgegenzusetzen.

F2 – 1. FC Birkenfefd               1:5
F3 – 1. FC Birkenfeld                0:2
Das 1:5 war in dieser Höhe vermutlich etwas zu hoch, wenn man sich den Spielverlauf anschaut. Besonders Tobias bei der F2 und Yusuf bei der F3 hielten ihren Laden zusammen. Hossain erzielte für die F2 den Ehrentreffer.

F2 – TSV Aurich                       1:3
F3 – TSV Aurich                       2:0
Unsere beiden Teams konnten gegen den TSV Aurich gut mithalten. Jedoch verlor die F2 etwas unglücklich, da es vor dem Tor nicht klappen wollte. Nur Norman erzielte einen Treffer, nachdem er sich stark durchgesetzt hatte.
Bei der F3 war gegen Yusuf hinten kein Durchkommen und vorne hämmerte zuerst Idris eiskalt einen Freistoß in den Winkel und anschließend setzte sich Seyar durch und erzielte den 2:0 Siegtreffer.

F2 – SV Oberderdingen            0:2
F3 – SV Oberderdingen            0:7
Während die F3 hier leider nichts entgegenzusetzen hatte, lief es bei der F2 deutlich besser. Zwar verlor man hier auch am Ende, aber denkbar knapp. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, konnte man trotz der Niederlage, zufrieden sein.

F2 – F3 (Gruppenphase)           3:2
F2 – F3 (Spiel um Platz 9)         4:3 n.9M.
Diese beiden Spiele waren vermutlich die spannendsten des Tages. In beiden Spielen schenkten sich die Kinder nichts. Es wurde um jeden Zentimeter Gras gefightet. Für die F2 machte Hossain in der regulären Spielzeit 4 Kisten und für die F3 waren es wieder einmal Idris und 2x Seyar. Das es am Ende ein 9-Meter-Schießen entscheiden musste, war fast abzusehen. Hier setzte sich dann die F2 glücklich durch.

 

Nun zu unserer F1:

F1 – Spfr. Mühlacker                 8:0
Ein guter Auftakt in das Turnier. Marlon hatte im Tor so gut wie gar nichts zu tun. Dafür sorgte spätestens Lukas vor ihm. Unsere Offensivkräfte fingen den Ball meist schon in der gegnerischen Hälfte ab spielten die Tore sauber raus.

F1 – TSV Enzweihingen            5:1
Beim Gegentreffer waren wir bei einem Fernschuss etwas unkonzentriert. Doch insgesamt änderte das nichts daran, dass wir auch in diesem Spiel feldüberlegen waren und wie schon im Spiel zuvor, unsere Angriffe konzentriert zu Ende spielten.

F1 – Phönix Lomersheim           3:0
Anfangs taten wir uns etwas schwer und waren nicht so fokussiert, wie in den Spielen zuvor. Es dauerte dann etwas, aber nachdem Ben zum ersten Mal einnetzte, platzte der Knoten und wir waren wieder die spielbestimmende Mannschaft.

F1 – SV Horrheim                     1:0
Meiner Meinung nach der stärkste Gegner an diesem Tag. Entscheidender Mann auf dem Feld in diesem Spiel war Nico, der sowohl seine Mannschaft mit viel Kommandos auf Kurs hielt und am Ende selbst den Siegtreffer erzielte.

F1 – SV Oberderdingen 1:0      (Halbfinale)
Die großgewachsenen Oberderdinger machten uns das Leben schwer. An Lukas, der optisch 1-2 Köpfe kleiner war als seine Gegenspieler, war jedoch kein vorbeikommen. Nicht mal mit Fouls. Kurz eine Träne verdrückt und weiter geht’s. Das Tor zum Finaleinzug erzielte erneut Ben.

F1 – Phönix Lomersheim           2:0       (Finale)
Erneut ging es gegen Lomersheim. In einem klasse Spiel, fieberte die ganze Anhängerschaft aus Eltern, F2, F3 und unserer E-Jugend, welche anschließend ihr Turnier hatte, am Spielfeldrand mit und unterstütze lautstark unsere Truppe. Wir gingen früh drauf und wollten hier unbedingt den Pokal holen. Das sah man besonders am 1. Tor von Ben, der von zwei Lomersheimer bedrängt und eigentlich schon fast aussichtslos auf einen Torabschluss, die Murmel am Ende mit der Picke ins Tor jagte. Nach seinem zweiten Treffer war die Sache dann endgültig durch. Mit dem Schlusspfiff fielen sich die Kinder dann auch gegenseitig in die Arme und feierten ihren verdienten Turniersieg.

Fazit: Neben dem Turniersieg, war es besonders schön zusehen, wie sich die Kinder team- und jugendübergreifend, bei jedem Spiel gegenseitig unterstützten und lautstark anfeuerten. Das spiegelte sich dann auch am Ende am großen Kreis wieder, als sowohl F1, F2, F3 und auch Kinder der E-Jugend am obligatorischen „Wir sind ein Team“ beteiligten. Am Ende gewann daher nicht nur die F1 das Turnier, sondern alle!

F1: Marlon, Lukas (1), Sören (4), Nico (3), Samir (3), Ben (9) F2: Daniel (1), Lorenz, Norman (2), Tobias (1), Hossain (6), Fabrice F3: Yusuf, Javad, Ensar, Hamam, Idris (3), Seyar (3), Ibrahim

F1: Marlon, Lukas (1), Sören (4), Nico (3), Samir (3), Ben (9)
F2:
Daniel (1), Lorenz, Norman (2), Tobias (1), Hossain (6), Fabrice
F3:
Yusuf, Javad, Ensar, Hamam, Idris (3), Seyar (3), Ibrahim.

Pünktlich zum Ferienende nahmen unsere F-Jugendkicker am Sonntag in Kleinsachsenheim bei herrlichem Wetter am Feldturnier teil. Größte Hürde war es allerdings, vorher erstmal eine Truppe zusammenzubekommen, da doch sehr viele noch im Urlaub waren.

Im 1. Spiel wurden wir auch gleich richtig gefordert gegen Schwieberdingen. Diese waren mit ihrer 1. Mannschaft am Start und wir taten uns schwer, dagegenzuhalten. Rückkehrer Lukas vereitelte mehrmals den letzten Pass des Gegners, aber insgesamt schienen wir noch nicht so ganz bei der Sache zu sein, und so unterlagen wir zum Start mit 0:2.

Als nächstes stand der VfB Vaihingen/Enz auf dem Programm. Hier präsentierten wir uns gleich anders, hatten mehr Räume und führten auch bald mit 1:0 durch ein Tor von Ben. Die Vaihinger machten danach aber richtig Druck und so fingen wir uns auch sehr schnell den Ausgleich. Ein spannendes Spiel entwickelte sich und am Ende war es nochmal Ben, der den 2:1 Siegtreffer erzielte.

Unser 3. Spiel sollte dann schon eine Vorentscheidung sein, wer in unserer Gruppe zumindest als Gruppendritter noch theoretische Chancen auf das Viertelfinale haben sollte. Der Hausherr aus Kleinsachsenheim stand uns mit seiner 1. Mannschaft gegenüber. Entweder die oder wir. Unserer Truppe war das wohl bewusst und so gingen wir auch ins Spiel. Wir standen nun besser bei den Gegenspielern und in Ballbesitz versuchten wir, mehr zusammenzuspielen. Während Daniel seinen Kasten sauber hielt, war es erneut Ben, der den 1:0 Siegtreffer erzielte. Damit war die Heimmannschaft raus aus dem Turnier und wir behielten unsere Minimalchance aufs Viertelfinale.

Das letzte Gruppenspiel war gegen Löchgau. Diese hatten bisher die Gruppe dominiert, doch gegen uns taten sie sich anfangs äußerst schwer. Die ersten sechs Minuten konnten wir das Tempo super mitgehen und der Löchgauer Trainer sprang an der Außenlinie auf und ab. Am Ende fehlten uns nach diesem Kampf aber dann doch die Kraft und Konzentration und wir mussten uns mit 0:3 geschlagen geben. Alles in allem war es vom Einsatz her, aber wohl unser bestes Spiel am heutigen Tag.

Tatsächlich schafften wir es als zweitbester Gruppendritter ins Viertelfinale. Das Spiel fand auch sofort im Anschluss statt. Es ging gegen den besten Gruppenersten, TSV Asperg. Diese hatten mit ihren zwei Spielen Pause zuvor allerdings mehr Frische in den Beinen und im Kopf und so unterlagen wir am Ende doch deutlich mit 0:6. Das ein oder andere Tor zu hoch meiner Meinung nach, aber wir konnten einfach nicht mehr.

Fazit: Mit dem Erreichen des Viertelfinals, war das Tagesziel erfüllt. Die nächsten zwei Wochen stehen dann die wichtigen Turniere an. Großglattbach am 24.06. und Iptingen am 02.07.

Es spielten: Daniel, Norman, Tobias, Seyar, Ben (3), Samir, Lukas.