Erster Sieg im neuen Jahr

Nach einer starken Anfangsphase mit vielen Chancen, die leider ungenutzt blieben, belohnten wir uns nach 25 Minuten mit einem Freistoß von Pascal Amann, der vom Pfosten abgefälscht den Torwart traf und im Tor landete.

Spielszene

 

Von Anfang an war die Körpersprache eine andere wie zuvor in Schwieberdingen und man stemmte sich mit aller Macht gegen den vermeintlichen besseren Gegner aus Kornwestheim. So ließ man dem Gegner bis zur Halbzeit sehr wenige Chancen und verteidigte das Ergebnis.

Spielszene

 

In der zweiten Halbzeit bot sich den Zuschauern ein ähnliches, souveränes Bild, das dazu führte, dass die Zweikämpfe ruppiger und hitziger wurden und der Gegner langsam ins Spiel kam. Da man viele Chancen vergab, kam was kommen musste und der Gegner glich glücklich aus dem Gemenge in der 88. Minute aus. Durch das Tor hatte man sich schon fast auf eine traurige Punkteteilung eingestellt, als der Joker Jonas Fritsch kurz nach seiner Einwechslung mit einem satten Schuss die Latte traf und Andreas Kotschner den Abpraller zum erfreulichen 2:1-Sieg einnetzte.

Starke Mannschaftsleistung, auf der man die nächsten Wochen aufbauen muss.

Wir würden uns über zahlreiche Zuschauer nächsten Sonntag in Heimerdingen sehr freuen!

 

Alle Infos zum Spiel auf fussball.de

Verdiente Niederlage im ersten Spiel nach der Winterpause

Das Ergebnis fiel am Ende etwas zu hoch aus, aber man muss anerkennen, dass die Heimelf einfach besser war und unsere Fehler bestrafte.
Tor: P. Geiger

Spielszene

 

Nächste Woche im Heimspiel gegen den spielstarken TSC Kornwestheim werden wir wieder versuchen einen Sieg einzufahren aber dies gelingt nur, wenn die eigenen Fehler minimiert werden und die gesamte Mannschaft über 90 min alles abruft.

 

Alle Infos zum Spiel auf fussball.de

Am Sonntag ging es zum letzten Hallenspieltag dieser Saison nach Mühlacker. Trotz einiger krankheitsbedingter Ausfälle konnten wir eine sehr schlagkräftige Truppe aufs Feld schicken.

Das erste Spiel bestritten wir gegen den TSV Kleinglattbach. Hochmotiviert gingen unsere Jungs ans Werk und der Kleinglattbacher Torhüter hatte alle Hände voll zu tun. Zwar gelang uns aus dem Spiel heraus zuerst kein Treffer, hinten standen wir aber mit Lukas bombensicher, weshalb Lorenz im Tor das ganze Spiel über nichts zu tun hatte. Dafür entdeckten wir etwas ganz Neues: Unsere Stärke bei Standards. Und so war es zuerst Nico, der nach einer Ecke die unsortierte Hintermannschaft des Gegners überrumpelte und uns in Führung brachte. Anschließend traf er dann auch aus dem Spiel heraus und den letzten legte er, mit einer hereingeschlagenen Ecke, sauber für Hossain auf, der ihn durch die Beine des Kleinglattbacher Torspielers im Kasten versenkte. Damit ging das erste Spiel mit 3:0 an uns.

Mit Löchgau 2 stand uns als nächstes ein echter Brocken gegenüber. Dieses Mal spielte Lukas vorne und Nico hinten. Der kleine Wirbelwind machte mächtig Dampf da vorne. Und endlich, endlich, machte Lukas sein hochverdientes Tor! Darauf musste er schon einige Spieltage und Turniere warten. Die Freude darüber war grenzenlos und der Treffer wurde entsprechend gefeiert.

Hatten Claudiu, Seyar, Javad und Hossain im ersten Spiel noch etwas Probleme, ihre Positionen zu halten, war das jetzt deutlich besser. Je nachdem, wer von den vier gerade auf dem Platz stand, fügte sich immer besser ein und es macht richtig Spaß, zuzuschauen.

Doch auch die Löchgauer kamen immer besser ins Spiel. Lukas musste sich daher etwas fallen lassen, damit hinten nichts anbrannte. Und dann kam die große Tat von Lorenz, der den Ball aus kurzer Distanz mit allem abwehrte, was er in den Schuss werfen konnte. Sauber Junge! So endete das Spiel 1:0 für uns.

Im letzten Spiel mussten wir gegen Horrheim 2 ran. Hier lautete die Devise: Ihr Stürmer darf nicht zum Abschluss kommen und wir spielen schnell auf Konter oder holen uns den Ball schon vor ihm. Das klappte tatsächlich hervorragend. Lukas hielt hinten dicht und Nico brachte uns mit seinen zwei Treffern in Führung. Der Gegner war entsprechend geknickt. Doch das Blatt kann sich schnell wenden und nach 8. Minuten kam der erste Schuss des Horrheimer Stürmers aufs Tor, unhaltbar für Lorenz. Nun stand es nur noch 2:1. Aber hinten reinstellen war heute nicht so unser Ding und erneut war es Nico, der das 3:1 mit links erzielte, was auch gleichzeitig der Endstand war.

Fazit: Lukas hat getroffen, Nico wird gar zum Torjäger, Lorenz hielt was er konnte und Claudiu, Javad, Seyar und Hossain steigerten sich von Spiel zu Spiel. Das war für alle nochmal ein gelungener Abschluss der Hallenrunde!

Es spielten: Lorenz, Seyar, Javad, Claudiu, Hossain (1), Lukas (1), Nico (5).

Trotz großem Kämpferherz kamen wir am letzten Sonntag gegen lauter Topgegner nicht über die Gruppenphase hinaus. Nachdem Marlon krankheitsbedingt absagen musste, vertrat ihn der ebenfalls noch angeschlagene Daniel im Tor.

Im ersten Spiel ging es gegen die 1. Mannschaft des Gastgebers. Diese spielten schon sehr gut zusammen und es dauerte auch nicht lange, bis wir 0:1 hinten lagen. Wir kamen einfach nie so richtig ins Spiel und auch wenn unsere Jungs alles gaben, so mussten wir uns am Ende mit 0:5 geschlagen geben.

Das zweite Spiel bestritten wir gegen den VfB Cannstatt. Mit Fernschüssen versuchten die Cannstatter unseren Daniel zu überwinden, was leider auch zum Erfolg führte. Doch wir ließen uns nicht unterkriegen. Über rechts setzte sich Sören super durch und fand in der Mitte den goldrichtig stehenden Samir, der sich die Kugel nochmal zurechtlegte und im Netz versenkte. Mit erneut getanktem Selbstvertrauen hielten wir lange sehr gut dagegen. Besonders Tobias zeigte eine ganz tolle Leistung. Mit Übersicht schloss er Lücken, die sich in unserem Spiel das ein oder andere Mal ergaben, in den Zweikämpfen war er stets präsent und erkämpfte sich viele Bälle gegen zum Teil einen Kopf größere Gegner. Auch wenn das Spiel am Ende mit 1:4 verloren ging, machte unsere junge Truppe viele Dinge richtig gut, was Hoffnung auf das letzte Spiel machte.

Schwieberdingen stand nun auf dem Programm. Verrückterweise war es in den anderen Gruppen ähnlich mit den Ergebnissen. Einige Teams verloren deutlich höher und es wäre tatsächlich so gewesen, dass, wenn wir das letzte Gruppenspiel gewinnen würden, wir noch in die Auswahl der zwei besten Gruppendritten kommen würden.

Die zwei Niederlagen zuvor hatten wir gut weggesteckt. Konzentriert starteten wir in die letzte Partie, ließen den Ball und Gegner laufen. Und unsere Mühen sollten auch bald belohnt werden. Erneut war es Samir, der uns mit 1:0 in Führung brachte. Schwieberdingen blieb stets gefährlich, doch Lukas gewann gefühlt 100% seiner Zweikämpfe, einmal rettete Norman mit Köpfchen und einmal glücklich der Pfosten. Aber den Schuss nach dem indirekten Freistoß kurz vor Spielende, konnte niemand mehr rausholen. Das tolle Spiel beider Teams zum Ende der Gruppenphase endete mit 1:1 und somit waren wir beide aus dem Turnier draußen.

Fazit: Rein die Ergebnisse betrachtet, war das heute natürlich nicht das Gelbe vom Ei. Aber das war auch gar nicht geplant. Ziel heute war zu sehen, dass auch bei Rückstand der Einsatz stimmte, wir aus Fehlern lernen und wie sich unsere junge Truppe gegen teils ältere und stärkere Gegner verhielt und so von Spiel zu Spiel steigern konnte.

Es spielten: Daniel, Sören, Tobias, Norman, Lukas, Samir (2), Claudiu.

Am letzten Samstag stand wieder ein Spieltag in Rutesheim an. Nach langer Zeit spielten wir wieder mit 4 Feldspielern + 1 Torspieler. So hatten wir das letzte Mal im November gespielt.

So ein Spieltag bietet sich auch immer gut an, etwas auszuprobieren. So wechselten wir von Spiel zu Spiel den Torspieler und auch auf den anderen Positionen wurde reichlich durchgemischt. Als erstes standen wir GSV Hemmingen 1 gegenüber. Alessio fing im Kasten an, aber so viel hatte er gar nicht zu tun, da wir das Spiel bestimmten und schon in der gegnerischen Hälfte gut störten. Nico traf dann zuerst mit rechts und dann mit links. Mit 2:0 starteten wir erfolgreich in den Tag.

Als nächstes ging es gegen den SV Gebersheim. Nico stand nun zwischen den Pfosten. Die erste Hälfte des Spiels war es ähnlich wie gegen Hemmingen: Wir machten das Spiel und Sören brachte unser Team mit 1:0 in Führung. Doch zwischen den ganzen Umstellungen und Auswechslungen ging etwas der Spielfluss verloren und tatsächlich kamen die Gebersheimer auch einmal vor unser Tor und prompt stand es nur noch 1:1. So blieb es auch bis zum Schluss.

Eine Stunde später standen wir Gerlingen 1 gegenüber. Unser Lukas stand nun im Tor und der hatte auch gleich mal einiges zu tun. Unsere Truppe zeigte, dass sie sich auch gegen einen technisch starken Gegner auf Augenhöhe befindet. Alessio und Nico hielten den Laden zusammen und selbst unser kleiner Tobias scheute sich nicht, in Zweikämpfe gegen teils einen Kopf größere ohne Kompromisse hinzulangen. Mit vollem Einsatz erkämpften wir uns ein starkes 0:0.

Nach ein paar Minuten Pause stand uns dann auch schon die SpVgg Hirschlanden-Schöckingen 2 gegenüber. Wieder wild durchgewürfelt hielt Sören dieses Mal die Bude hinten sauber. Die Jungs interpretierten ihre Aufstellung im letzten Spiel sehr offensiv. Gefühlt spielten wir zeitweise mit drei Spitzen. Marlon, Norman und Lukas machten es dem Gegner schwer, mal überhaupt aus dem eigenen Strafraum zu kommen. Es dauerte dann auch nicht lange, da brachte uns Marlon mit seinen Toren mit 2:0 in Führung. Nach den Einwechslungen von Tobias und Nico verwalteten wir die Sache dann konzentriert bis zum Schluss.

Fazit: Trotz der ganzen Umstellungen von Spiel zu Spiel machte unsere Truppe ihre Sache ganz toll. Auch wenn einige mal auf einer ungewohnten und vielleicht auch nicht gerade ihrer Lieblingsposition spielten, stimmten Einsatz und Leistung immer. Weiter so, Jungs!

Es spielten: Sören (1), Nico (2), Tobias, Norman, Marlon (2), Lukas, Alessio.