Am 29.01.2017 fand das Hallenturnier der SpVgg Mönsheim statt. Die E-Jugend war am Sonntag an der Reihe. Vormittags waren die Vergleiche der jüngeren E-Jugend-Kicker. Die E2-Kicker der SGM Großglattbach/Iptingen/Mönsheim waren an diesem Tag in glänzender Verfassung und gingen ungeschlagen durch die Vorrunde. Im Halbfinale wartete der TSV Eltingen. Souverän konnte man mit einem 3:0 Sieg ins Endspiel einziehen. Dort traf man auf den SKV Rutesheim. Nachdem man in den letzten Wochen bereits mehrmals den Rutesheimern gegenüberstand und jedes Mal den Kürzeren gezogen hatte, konnte man an diesem Tag mit einem 2:0 Sieg endlich mal wieder einen Turniersieg bejubeln!

Spielszene E2
Am Nachmittag trat dann der ältere E-Jugend-Jahrgang gegeneinander an. Hier schickte unsere SGM zwei Teams an den Start. Team 2 bekam zu keiner Zeit Zugriff auf die Spiele und konnte am heutigen Tag keine Erfolgserlebnisse verbuchen. Hatte man doch die ein oder andere Chance, Torausbeute war leider heute Mangelware. Team 1 machte es etwas besser und konnte als Gruppenzweiter in Halbfinale einziehen. Hier war Endstation. Auch im Spiel um Platz 3 gegen den TSV Wiernsheim war die Luft raus und es blieb der 4.Platz.

Jedoch am Ende im Gesamten ein gelungener Sonntag für unsere E-Junioren.

Für unsere E-Jugend waren heute im Einsatz: Tim, Sebastian, Tobias, David, Jan, Stian, Anton, Marc, Lorenz, Luan, Marius, Nico, Oliver, David K, Mohammad, Linus.

Am letzten Samstag stand für unsere jüngere Garde das Heimturnier in Mönsheim auf dem Plan. Da wir zwei Teams für das Turnier stellten, bedeutete das, wir mussten aus 14 (!) Spielern zwei ausgeglichene Teams machen.

Außer uns waren die Teams aus Hemmingen, Weil der Stadt und Wiernsheim zu Gast. Gegen jeden mussten wir 2x ran, also hatte jedes Team 8 Spiele!

Unsere beiden Teams hatten zuerst einmal damit zu tun, sich selbst zu finden, denn so hatten sie noch nie zusammengespielt. So kassierten wir in der Vorrunde gegen jeden Gegner knappe Niederlagen, blieben dagegen selbst aber ohne Torerfolg. Nur das Spiel Team 1 gegen Team 2 endete unentschieden und man teilte sich brüderlich die Punkte.

Mit Beginn der Rückrunde fingen sich dann beide Teams etwas. Zuerst gewann unser 1. Team mit 2:0 gegen unsere 2. Team, mit zwei tollen Toren von Tobias.

Anschließend schoss Ibrahim, der zum ersten Mal mitspielte und eigentlich noch bei den Bambini kickt, den 1:0 Siegtreffer gegen den TSV Wiernsheim. Gegen Hemmingen und Weil der Stadt war aber auch in der Rückrunde einfach nix zu holen.

 

Fazit: Viele Spiele standen heute auf dem Plan und die Jungs waren am Ende ziemlich müde. Zwar waren wir sportlich nicht so erfolgreich, aber das stand heute nicht im Vordergrund. Bei der Siegerehrung gab es am Ende auch für jeden was, so dass niemand traurig sein musste. Ein Dank geht an unsere drei Jungs von den Bambini, die uns heute ausgeholfen hatten: Daniel, Ibrahim und Lovro.

Unsere F2

Es spielten: Lorenz, Tobias (2), Norman, Hossain, Javad, Hamam, Seyar, Fabrice, Felix, Janni, Daniel, Ibrahim (1), Lovro, Idris.

 

Ungeschlagen in der regulären Spielzeit, muss sich unsere F1 am Ende doch mit dem 2. Platz zufriedengeben! Nur im 9-Meter-Schießen waren wir zu bremsen und mussten uns am Ende dem TSV Eltingen geschlagen geben.

Doch von Anfang an. In der Gruppenphase hatten wir es zuerst mit dem SV Friolzheim zu tun. Die ersten 5 Minuten tasteten sich beide Teams vorsichtig ab. Niemand wollte einen Fehler machen, denn wer hier den ersten Treffer erzielen sollte, der würde hier auch als Sieger vom Platz gehen. Schlussendlich erlöste uns Ben mit dem 1:0, was auch das Endergebnis war. Ein guter Start ins Turnier.

Als nächstes ging es gegen den TSV Aurich. Unser Spiel lief nun viel flüssiger und vor allem hinten standen wir unglaublich gut. Lukas und Alessio hatten die Sache voll im Griff und ließen keinen Angriff durch. Marlon im Tor musste nur eingreifen, wenn mal ein langer Ball durchkam. Am Ende gewannen wir souverän mit 3:0 durch Tore von Ben und Sören.

Das dritte Vorrundenspiel gegen den TSV Merklingen war dann auch der Höhepunkt der Gruppenphase. Vermutlich hatte Samir sich seine Tore bis hierhin aufgespart, jedenfalls erzielte er in kürzester Zeit einen Hattrick. Hinten brannte auch wirklich überhaupt nichts an und vorne machte Nico mit seinem Treffer zum 4:0, den dritten Sieg in Folge perfekt.

Tja, dann ging es los. Jeder wollte jetzt Mal vorne sein und auch Tore schießen. Das ist halt immer die Gefahr bei unseren Kleinen, dass dann jeder Mal Treffen möchte. So gingen wir im 4. Spiel der Vorrunde gegen den TSF Ditzingen, durch Alessio und Sören, zwar schnell mit 2:0 in Führung, gleichzeitig ließen wir es aber etwas an Konzentration vermissen und fingen uns dann völlig berechtigt 2 Gegentreffer. Da musste auch mal der Trainer das Wort ergreifen und seine Truppe wieder wachrütteln, sonst hätten wir dieses Spiel vermutlich am Ende verloren. So blieb es beim 2:2.

Trotzdem waren wir verdient 1. In unserer Gruppe. Nun mussten wir erstmal über eine Stunde warten. Als dann unser Gegner für das Halbfinale feststand, ging der Puls bei allen etwas nach oben: TSV Wiernsheim.

Das Ziel hieß Finale, da wollten wir hin und so spielten wir auch! Nach 20 Sekunden brachte uns Ben mit 1:0 in Führung. Vermutlich war das schon der erlösende Treffer, denn anschließend spielten wir wie aus einem Guss. Ben, Sören und Samir machten jeweils noch einen Treffer und am Ende gewannen wir mit einer hervorragenden geschlossenen Mannschaftsleistung mit 4:0.

Im Finale standen wir dem TSV Eltingen gegenüber. Hier spielten wir ähnlich überzeugend wie schon das ganze Turnier über. Bis auf das Spiel gegen Ditzingen hatte Marlon im Tor selbst im Finale wirklich nichts zu tun. Nico hielt die Fäden im Mittelfeld in der Hand und delegierte seine Mannen, so dass man von außen fast nichts mehr sagen musste. Nur unseren Alessio musste man ab und zu etwas einfangen. Der war im Finale überall auf dem Feld zu finden und lief sich die Lunge aus dem Leib. Wir waren klar feldüberlegen, konnten aber nicht mit einem Treffer glänzen, weswegen es dann ins 9-Meter-Schießen ging. Hier mussten wir uns dann leider leider leider den Eltingern mit 2:3 geschlagen geben.

Fazit: Beim 9-Meter-Schießen ist nicht immer nur Können entscheidend, sondern es gehört auch etwas Glück und dazu. Davon hatte am Ende der TSV Eltingen einfach etwas mehr.

Trotz des 2. Platzes waren wir, meiner Meinung nach, die stärkste Mannschaft auf dem Turnier und heute nur im 9-Meter-Schießen zu bezwingen. Jungs, ihr könnt stolz auf eure Leistung sein, ich bin es nämlich auch!

Mannschaftsbild F1 mit Betreuern

Es spielten: Sören (3), Samir (4), Nico (2), Ben (6), Alessio (1), Marlon, Lukas.

Am letzten Sonntag waren unsere 2009er zu Besuch in der Ötisheimer Schulsporthalle zum Hallenturnier. Die Halle war sehr sehr klein, es wurde ohne Schiris und auf kleine Handballtore gespielt. Wie im badischen üblich, standen 5 Feld- + Torspieler auf dem Platz.

Im ersten Spiel des Tages standen wir der TuS Bilfingen gegenüber. Wir gingen früh drauf und das Spiel lief nur auf das Tor der Bilfinger. Leider hatten wir es mit der Raumaufteilung nicht so ganz, weswegen es mehr eine Spielertraube mit viel gestochere auf dem Feld gab, als wirklich ansehnlichen Fussball. Mit etwas Mithilfe eines Gegenspielers brachte uns Kemi mit 1:0 in Führung, was auch gleichzeitig der Endstand war.

Danach hieß es erstmal warten…

Nach über einer Stunde ging es endlich gegen den TSV Maulbronn weiter. Anfangs war es ein ähnliches Bild, wie im ersten Spiel. Zwar hatten wir mehr Torchancen, aber erst ein Fehler des Maulbronner Torspielers konnte Daniel zum 1:0 Führungstreffer ausnutzen. Nach einem schlechten Abwurf, behielt er die Übersicht und schob eiskalt ins freie Toreck ein. Die Maulbronner gaben sich aber keineswegs geschlagen, weswegen Lukas, Norman und Lorenz, der heute im Tor stand, alle Hände voll zu tun hatten, das Ding über die Zeit zu bringen. Mit einer geschlossenen Teamleistung konnten wir aber auch aus diesem Spiel ohne Gegentor als Sieger vom Feld gehen.

Spiel Nr. 3, Gegner: Viktoria Enzberg. Das Spiel lief ähnlich unserem ersten. Wir ließen den Enzbergern so gut wie keinen Platz zum Spielen und hatten entsprechend eine Menge Torchancen. Dieses Mal trug sich zuerst Tobias in die Torjägerliste ein, der bei seinem Tor goldrichtig stand und die Kugel nur noch einschieben musste. Anschließend netzte Kemi wieder ein, der mit seinen 5 Jahren schon einen ausgeprägten Torriecher bewies. Sein Treffer war auch gleichzeitig der Endstand zum 2:0.

Noch ein Spiel gegen den Gastgeber stand auf dem Programm. Nach der letzten Begegnung waren unsere Jungs schon etwas Müde. Das merkte man besonders daran, dass wir den Ball jetzt öfters abspielten und wir uns nicht mehr mit dem Gegner wie eine Traube über das Spielfeld bewegten. Das sah dann auch teilweise richtig nach Fussball aus. Mit einem tollen Sololauf brachte uns Tobias dann bald mit 1:0 in Führung. Es war vermutlich das schönste Tor des Tages, weswegen er sich den Applaus von den Zuschauern auch wahrlich verdient hatte. Schön von rechts nach links gelaufen und mit seinem vermeintlich schwächeren linken Fuß, flach ins rechte Eck. Das anschließende Tor zum 2:0 machte erneut unser Kemi. Doch leider machten wir es durch einen kurzen Moment der Unachtsamkeit nochmal spannend und die Ötisheimer kamen auf 2:1 heran. So mussten wir zum Schluss hin noch etwas zittern, hier nicht noch den Ausgleich zu bekommen. Aber es sollte beim 2:1 bleiben.

Fazit: Vier Spiele, vier Siege. Das hätte vor dem Turnier auch niemand gedacht, dass es heute so gut für uns laufen würde. Trotzdem gibt es natürlich einiges, woran wir in nächster Zeit arbeiten müssen. Passen, Schießen und versuchen, uns im Raum besser aufzuteilen. Zum Abschluss des Tages gab es neben der Siegerehrung auch die verdiente Siegerfanta!

Es spielten: Lorenz, Lukas, Norman, Daniel (1), Tobias (2), Kemi (3), Fabrice, Seyar

Mit 7 Spielern und 2 Betreuern starteten wir zu unserem ersten Bambini-Spieltag.

Spieler und Betreuer

Am letzten Ferientag waren wir krankheits-urlaubsbedingt doch etwas dünn besetzt und nur eines der 3er Teams konnte auswechseln. Doch das tat der Leistung keinen Abbruch. Zu unseren beiden Turniererfahrenen Spielern Daniel und Kemi wurde noch Yusuf ins Team gesteckt in der Hoffnung ohne Auswechselung die 4 Spiele zu meistern. Gesagt getan. Mit 4 Siegen wussten sie richtig zu überzeugen. Dies mit über 20 erzielten Toren. Moritz, Damien, Marian und Lovro hatten es in der 6er Gruppe etwas schwerer und es war nicht so einfach in 5 Spielen immer dran zu bleiben. Aber man gewöhnte sich sehr schnell an die Spiele gegen andere Teams. Nach 3 Niederlagen zu Beginn konnte man noch gegen Ende punkten. Wobei Damien und Lovro mit Fernschüssen erfolgreich waren und wir uns sehr über die beiden Unentschieden gegen Münchingen und Heimerdingen  freuten. Klasse Leistung und beim nächsten Event gibt es sicher wieder Pokale oder Medaillen.

Ins neue Jahr startete unsere F-Jugend mit einem kleinen Ausflug ins badische nach Knittlingen. Dort wurde mit 5 Feldspielern + Torspieler gespielt und es gab nur eine Gruppenphase ohne Finalrunde.

Im ersten Spiel ging es gegen den TSV Rinklingen. Nach der ganzen Weihnachtsvöllerei und keinem Training, wusste man nicht so richtig, wo man stand. Der Hallenboden tat sein Übriges. Die ersten paar Minuten hatten beide Seiten mit dem rutschigen Geläuf zu kämpfen. Sören ließ sich davon wohl aber nicht so sehr beeindrucken und netzte 2x kurz nacheinander schön ein. Doch der Gegner gab sich nicht so schnell geschlagen und so machten sie auch bald den Anschlusstreffer. Kurz vor Schluss hätten wir dann fast noch den Ausgleich kassiert, aber unser Geburtstagskind Daniel fischte das Ding mit einer Glanzparade aus der Ecke. Saubere Leistung Jungs! Endstand 2:1.

Nun standen wir Knittlingen 1 gegenüber. Das Spiel sah zwar recht ausgeglichen aus, doch im Großen und Ganzen hatten wir die Sache im Griff. Durch ein Knittlinger Eigentor, eingeleitet durch Sören, und einem Treffer von Nico, gingen wir auch im zweiten Spiel mit einem 2:0 als Sieger vom Platz.

Leider wollte Daniel nicht mehr ins Tor, weswegen sich Tobias bereit erklärte, zwischen die Pfosten zu stehen. Mit dem FSV 08 Bissingen stand uns im dritten Spiel dann unser stärkster Gegner gegenüber. Es war quasi ein Spiel auf ein Tor, leider auf unseres. Wir waren die gesamte Spielzeit mächtig unter Druck und hatten nur selten die Gelegenheit, uns mal mit einem Entlastungsangriff etwas Luft zu verschaffen. Trotzdem, verteidigen können wir und es brauchte schon einen hohen Schuss, um Tobias zu überwinden. Am Ende verloren wir zwar mit 0:2, aber unser beherztes Auftreten und dass wir den Kopf nach einem Gegentreffer nicht hängen ließen, machte Hoffnung, dass es im nächsten Spiel wieder besser laufen wird.

So war es auch. Gegen Eisingen 2 gingen wir nach einer kleinen Umstellung voll auf Angriff. Schnell führten wir 4:0, vielleicht zu schnell… Nachdem nun natürlich jeder mal vorne mit angreifen wollte, waren wir hinten zeitweise offen wie ein Scheunentor. So kamen die Eisinger nochmal auf 4:2 ran. Nach dieser kurzen Schwächephase fingen wir uns aber wieder und mit dem Treffer zum 5:2 machten wir den Sack dann auch endgültig zu.

Fazit: Unser Zusammenspiel und unsere Konzentration müssen wir noch verbessern, damit wir auch gegen stärkere Gegner besser mithalten können. Für unsere junge Truppe war das heute aber schon mal ein guter Start ins neue Jahr, weswegen man sich die Siegerfanta am Ende auch redlich verdient hatte.

Es spielten: Daniel, Tobias, Kemi (1), Norman (1), Sören (4), Nico (2), Lukas, Marlon.