Eine spannende Fußballsaison 2017/18 ist beendet. In allen Jugenden hatte man viel Spaß und es wurden tolle Ergebnisse erzielt.

Die Bambinis nahmen an vielen Spieltagen teil und konnten am vergangenen Freitag zunächst beim traditionellen Bambini-Bambini-Mamas Spiel die Mamas mit 3:3 unter Kontrolle halten. Im Anschluss hatten wir viel Spaß beim Einlaufen mit den Teams zum Topspiel Hoffenheim 2- 1. CfR Pforzheim.

Gruppenbild der Mannschaften beim Top-Spiel mit Einlaufkindern

An einem schwülen Sonntagvormittag ging es zu einem weiteren Spieltag ins fast benachbarte Marbach. Mit Gegnern wie z.B. dem TuS Freiberg oder der Germania Bietigheim standen uns erneut starke Gegner gegenüber.

Unsere F1 durfte sich im ersten Spiel direkt mal gegen die favorisierten Freiberger beweisen. Nachdem man bei den letzten Spieltagen gegen diesen Gegner immer gut aussehen konnte und starke Ergebnisse nachweisen konnte, sollte es heute leider anders kommen. Von Anfang an zeigte die TuS wer das Spiel in der Hand hat. So dauerte es nicht lange bis man in Rückstand geriet. Am Ende stand ein bitteres 1:9 da. Unseren Ehrentreffer konnte Tobias mit einem satten Distanzschuss erzielen.

In Spiel zwei ging es dann gegen den TSV Schwieberdingen. Hier zeigte man dann wenigstens stellenweise, dass wir auch Fußball spielen können. Man gab nicht auf, kämpfte weiter und kam so zu zwei Toren. Nach gutem Spielzug von Lovro und Yussuf drückte Ebrahim das Leder über die Linie. Kurz vor dem Ende konnten wir dann noch ein Eigentor des Gegners erzwingen. Der Endstand hieß dennoch 2:4.

Der Gegner im nächsten Spiel hieß TSV Bönnigheim. Leider ist auch dieses Spiel relativ schnell erklärt. Schneller 0:4 Rückstand. Nach tollem Passspiel von Lorenz und Janni, ein starker Treffer durch Norman. Endstand 1:6. Das konnte selbst die Katze, besser gesagt das Kätzchen, Javad nicht verhindern. Hier ein großes Lob an ihn. Trotz der vielen Gegentore zeigte er immer eine tolle Moral und ließ nie den Kopf hängen. Super Moral. So konnte er uns so manch, schon sicher geglaubte, Gegentore noch verhindern.

Das letzte Spiel bestritten wir gegen die Germania aus Bietigheim. Leider sah man hier nicht viel besser aus. Wir kamen nur selten zu Chancen und der Gegner war eiskalt vor unserem Tor. Am Ende stand ein 0:5 auf dem Papier.

Für unsere F2 ging es heute genauso schwer ins Rennen. Das erste Spiel ging gegen die „Zweite“  TuS aus Freiberg. Hier geriet man leider schnell in einen 0:2-Rückstand. Man war einfach noch nicht ganz wach und so ließen wir unseren Schlussmann Daniel des Öfteren ganz alleine stehen.  So leider auch beim 0:3 Gegentreffer. Erst konnte Daniel noch stark abwehren, doch beim Nachschuss blieb er dann Chancenlos. Trotzdem versuchten wir weiter nach vorne zu spielen und so kamen wir noch zu so manch guten Chancen. Eine davon konnten wir dann kurz vor Spielende noch nutzen. Im Mittelfeld eroberte Darwyn den Ball und passte zu Paul. Annahme, Pass, Vorlage. Fabrice netzte eiskalt vor dem Tor. Endstand 1:3.

In Spiel 2 standen wir dem TSV Schwieberdingen II entgegen. Trotz großem Einsatz von Pares und starkem Wille von Jonas kamen wir hier ebenfalls wieder nicht von unserem eigenen Tor weg. Vielleicht etwas zu viel Wille. Oftmals rannte man ein wenig Kopflos nach vorne und ließ so Leonardo und Daniel immer wieder auf sich allein gestellt. Dadurch kam es zum Endergebnis von 0:4.

Somit gingen wir ein wenig gedrückt ins nächste Spiel. Man startete euphorisch. Miguel kam zu einer guten Chance welche leider vom gegnerischen Torwart stark pariert werden konnte. Und wenn es nicht läuft dann eben so richtig. Im Gegenzug bekommen wir den Gegentreffer und brechen komplett ein. Am Ende mussten wir uns 0:4 geschlagen geben.

Zum Schluss ging es gegen den TSV 1899 Benningen I. Wir wollten nochmal alles rein schmeißen und spielten auf volle Offensive. Vielleicht etwas zu viel gewollt. Langer Ball des Gegners, 0:1. Dennoch war es ein Spiel auf Augenhöhe. Durch gute Chancen von Fabrice blieb die Partie stets ausgeglichen. Es fehlte einzig das Glück. Der Gegner war uns einfach vor dem einen Schritt voraus. Leider verloren wir so das letzte Spiel mit 0:3.

Fazit: Schwierige Situation. Starke Gegner, etwas verschlafen. Schon liegt man hinten. Kopf hoch Jungs! So Tage gibt es leider im Fußball. Nächstes Mal wird es wieder besser!

Es spielten:       
F1: Lorenz, Yussuf, Lovro, Norman (1), Janni, Ebrahim (1), Tobias, Javad.
F2: Leonardo, Fabrice (1), Jonas, Paul, Miguel, Darwyn, Pares

Alle Infos zum Spiel auf fussball.de

Im letzten Punktspiel in dieser Saison gelingt unserer Mannschaft, nach einer langen zähen Partie, schlussendlich doch der verdiente Sieg.

An diesem Wochenende mussten wir neben dem verletzten Felix, auch auf Erik und Daniel verzichten. Dies hatte zur Folge, dass wir einiges an Umstellungen hatten: Paul musste wieder ins Tor und Tom gab sein Debüt auf der 6er-Position. Zu Beginn kamen wir trotzdem gut ins Spiel, ließen den Ball laufen und hatten auch bald die ersten Chancen. Jedoch ließen wir diese alle liegen und so war es wieder wie verhext: Der Gegner kommt einmal vor unser Tor und lupft das Ding elegant über Paul, der völlig machtlos nur noch hinterherschauen konnte. Von dem Schock konnten wir uns dann auch nicht bis zur Halbzeit erholen, aber der Gegner kam dafür auch die restlichen 20 Minuten nie weiter als bis kurz nach der Mittellinie.

Auch mit Anpfiff zur zweiten Hälfte war es ein ähnliches Bild. Unserer Viererkette stand zwar bombensicher und auch unsere 6er Tom und Torben machten ihre Sache wirklich tadellos. Aber sobald wir das letzte Drittel erreichten, stand der Gegner so tief, dass hier einfach kein Durchkommen war. Ob mit technischer Finesse, über außen oder mit der Brechstange, nichts wollte gelingen. Dann war es soweit und uns Kante musste in den Sturm. Lukas machte sofort Alarm in der gegnerischen Hälfte. Die hintere Reihe der Leonberg/Eltinger war mit seiner Geschwindigkeit total überfordert und bekam ihn überhaupt nicht in den Griff. So dauerte es nicht lange, bis Lukas sich die ein oder andere Großchance erarbeitete, jedoch ohne Torerfolg blieb, da immer ein gegnerisches Bein dazwischen war. Doch Florian war dann zur Stelle und konnte so eine verhinderte Chance doch noch über die Linie drücken. Endlich, nach einer Stunde, das erlösende 1:1. Natürlich machten wir weiter Druck und kaum drei Minuten später stand Max goldrichtig und drückte die Murmel nach einem Eckball über die Linie. Herrlich, 2:1 und das völlig verdient, denn die Gegner stellten ihre Angriffsbemühungen meist ab der Mittellinie ein. Hauptsache der Ball war weit weg vom Tor. Lukas war dann auch froh, als er kurz vor Spielende wieder in gewohnte Gefilde weiter hinten durfte, denn er hatte sich wirklich genug verausgabt.

Fazit: Mit 5 Siegen, 1 Unentschieden und 1 Niederlage kann man sagen, dass wir uns den dritten Platz in dieser Saison hochverdient hatten. Mit etwas mehr Cleverness wäre sicherlich auch mehr drin gewesen, denn sowohl gegen den Meister, als auch Vizemeister, waren wir sicherlich nicht schlechter. Glückwunsch an die Truppe! Nach dem schweren Start in der Quali-Runde zur Leistungsstaffel, wurden wir immer besser und auch die Mannschaft an sich hatte sich schon recht früh in dieser Saison als Einheit verschworen, sowohl auf als auch neben dem Platz.

Es spielten: Paul, Ole, Torben, Luca, David, Mika, Lukas, Max (1), Robin, Florian (1), Tom, Noah, Tudor.


Alle Infos zum Spiel auf fussball.de

Alle Infos zum Spiel auf fussball.de