Schwerer als erwartet tat sich die Mönsheimer Erste zum Rückrundenauftakt beim Tabellendrittletzten aus Gündelbach, der sich allerdings zur Rückrunde im hinteren Paarkreuz personell deutlich verstärkte. Nach den Doppeln lag man erwartungsgemäß noch mit 2:1 in Front. In den folgenden Einzelpartien lief dagegen relativ wenig zusammen. Sowohl das vordere Paarkreuz als auch das hintere Paarkreuz mussten alle ihre Spiele abgeben. Im mittleren Paarkreuz erzielte Fabian Pfeilsticker mit einem knappen 3:2-Spielgewinn wenigstes einen Zähler für Mönsheim. Nach dem ersten Durchgang lag man nicht unverdient mit 3:6 hinten und es sah nach einer überraschenden Schlappe aus.

Dann wurde es aber deutlich besser und die Mönsheimer Truppe schaltete vom Urlaubsmodus wieder in den Normalbetrieb. Nach deutlichen Siegen von Michael Rittmann und Michael Schulz im vorderen Paarkreuz kam man auf 5:6 heran. Dann folgten zwei harte Matches, die jeweils erst im fünften Satz entschieden wurden. Während Fabian knapp unterlag, konnte Bob Lindner im Schlüsselspiel der Begegnung gegen den Materialspieler Richard Könne in der Verlängerung des fünften Satzes knapp die Oberhand behalten. Es blieb beim Ein-Punkte-Rückstand und vom restlichen Spielverlauf rechnete man eher mit einem Unentschieden Doch zur Enttäuschung der Gastgeber nahm das Spiel für Mönsheim doch noch einen als glücklich einzustufenden Ausgang. Während man eine Siegchance von Patrick Voltmann noch zuvor irgendwie einkalkulierte, schätze man Thomas Kreidlers Chancen gegen den Topspin-Spezialisten Christian Frank deutlich geringer ein. Doch Thomas machte ein Superspiel und blockte die schnellen Topspinschläge seines Kontrahenten für diesen unerreichbar zurück. Parallel dazu kämpfte Patrick Voltmann seinen Gegner mit 3:2 Sätzen nieder. Das Paradedoppel Michael Rittmann und Fabian Pfeilsticker konnte dann im Schlussdoppel in einem hart umkämpften Match mit 3:1 Sätzen den 9:7-Gesamterfolg doch noch unter Dach und Fach bringen.

Den offiziellen Spielbericht mit allen Ergebnissen finden Sie hier.

Wir traten in Lomersheim mit einer Besetzung an, in der wir in dieser Saison noch nicht gespielt haben, und rechneten uns durchaus Chancen aus, einen Punkt oder den Sieg mitzunehmen.
Im ersten Doppel konnten Luis und Martin das Spiel leider nicht über die Zeit bringen und mussten dem Gegner nach fünf hart umkämpften Sätzen zum Sieg gratulieren. Im zweiten Doppel mussten Christoph und Dennis die Überlegenheit der Lomersheimer anerkennen – so lagen wir bereits nach den Doppeln mit 0:2 zurück.
Im ersten Einzel hatte Martin mit seinem Gegner keine Probleme und gewann klar mit 3:0. Luis musste leider nach einem klar gewonnenen ersten Satz die weiteren drei Sätze, die sehr knapp ausgingen, an seinen weitaus erfahreneren Gegner abgeben. Dennis kämpfte bravourös, musste aber am Ende nach einem umkämpften Spiel in fünf Sätzen am Ende seiner Gegnerin zum Erfolg gratulieren. Christoph hatte seinen Gegner bei sehr schönen Offensivaktionen immer wieder in Bedrängnis gebracht, aber es reichte leider nicht zu einem Satz und Punktgewinn.
So lagen wir bereits mit 1:5 zurück, aber wir glaubten noch an das mögliche Unentschieden.
Martin konnte nach einem 0:2-Satzrückstand das Spiel noch drehen und holte den nächsten Punkt.
Bei Luis ging das Spiel hin und her und leider hatten wir auch in diesem Spiel das Glück nicht auf unserer Seite und Luis verlor denkbar knapp nach fünf Sätzen.

Fazit: Mit etwas mehr Glück in den entscheidenden Situationen wäre der Sieg möglich gewesen.

Für Mönsheim spielten: Martin Lacher (2), Luis Wurster, Dennis Steinbuch, Christoph Helbig.

Den offiziellen Spielbericht mit allen Ergebnissen finden Sie hier.

Erwartete Niederlage beim Tabellenführer!

Man war nicht in Bestbesetzung angetreten, was in diesem Spiel nicht wirklich Sinn gehabt hätte. Deshalb hatten Louis und Lasse die Gelegenheit Spielpraxis zu sammeln. Beide waren zwar in ihrem Doppel und in den Einzeln unterlegen, aber es sind dennoch wichtige Erfahrungen für kommende Spiele. Luis unterlag in seinem Einzelmatch relativ knapp. Bleibt zu hoffen, dass man in den nächsten Spielen mehr Gegenwehr zu bieten hat. Was den Klassenerhalt angeht, stirbt die Hoffnung bekanntlich zuletzt!

Es spielten: Doppel: Helbig / Wurster, Stahl / Dentler; Einzel: Tim Helbig, Luis Wurster, Louis Stahl und Lasse Dentler.

Den offiziellen Spielbericht mit allen Ergebnissen finden Sie hier.

Am Samstag startete die 3. Mannschaft zu einer ungewöhnlicher Zeit um 14:00 Uhr zum 1. Auswärtsspiel der Rückrunde in Freudental.

Im ersten Doppel mussten Martin und Rolf antreten. Bedauerlicherweise verloren sie nach hartem Kampf und knappen Sätzen. Leider war ihr Spiel von vielen leichten Fehler behaftet, die es schnellstmöglich abzustellen gilt. Auch im 2. Doppel war es bis zum Schluss ein offenes Spiel von Dennis und Christof, das leider erst im 5. Satz verloren ging, obwohl sie schon 2:0 nach Sätzen vorne lagen.

So stand es inzwischen 2:0 für Freudental.

Im seinem ersten Einzel spielte Dennis gegen die Nummer eins von Freudental. Mit ruhigem, sehr konzentriertem und sicherem Spiel, gewann er letztendlich klar mit 3:0 und verkürzte auf 2:1 für Freudental. In einem dramatisch knappen Spiel verlor Martin sehr, sehr unglücklich. Danach musste nun Christof an den Tisch. Gegen den Routinier hatte es Christof schwer, sein Spiel durchzusetzen und verlor gegen „viele Jahre“ Erfahrung. Trotzdem vielen Dank für deinen kurzfristigen Einsatz! Rolf musste über 5 Sätze gehen, gewann sein Einzel aber glücklich zum Stand von inzwischen 4:2. Sein 2. Einzel verlor Martin wiederum sehr knapp und unglücklich nach ebenfalls 5 Sätzen.

In seinem 2. Einzel musste nun Dennis auch gegen viele Jahre Tischtennis-Erfahrung spielen und verlor nach tollem Spiel zum Endstand von 6:2 für Freudental.

Es spielten: Martin Lacher, Dennis Steinbuch (1),  Rolf Käßmann (1), Christof Helbig.

Also: Ein kleiner Aufruf für mehr Training - und in Zukunft gehen die sehr knappen Spiele an Mönsheim!

Den offiziellen Spielbericht mit allen Ergebnissen finden Sie hier.

Näher dran an einem Punktgewinn als in der Vorrunde war unsere Zweite beim Rückrundenstart gegen Oberriexingen.

Einer deutlichen Unterlegenheit in den Doppeln und im mittleren Paarkreuz stand ein deutliches Übergewicht im hinteren Paarkreuz und ein ausgeglichenes Kräfteverhältnis im voderen Paarkreuz gegenüber. Schade, dass Werner Gloss/Daniel Fois ihr Doppel und Werner sein zweites Einzel nach einem sehenswerten Spiel Angriff gegen Abwehr im fünften Satz knapp verloren. Werner hielt sich mit einem klaren Erfolg in seinem ersten Einzel schadlos. Walter Schwager, Nick Helbig und Thomas Winkler erkämpften die anderen Mönsheimer Punkte.

Den offiziellen Spielbericht mit allen Ergebnissen finden Sie hier.