Den offiziellen Spielbericht mit allen Ergebnissen finden Sie hier.

Das Ergebnis des Spiels der zweiten Mannschaft bei Mühlacker liest sich deutlicher als es der Spielverlauf tatsächlich war. Die ersten zwei Eingangsdoppel waren bereits sehr spannend und gingen beide in den Entscheidungssatz, wobei Walter und Simon das nachsehen hatten während Werner und Daniel am Ende die Nerven behielten. Das Doppel von Reiner und Thomas wurde anschließend auch gewonnen, sodass man nach den Doppeln mit 2:1 in Führung lag.
In den Einzeln bereitete Werner seinen beiden offensiven Gegnern große Probleme mit seiner Spielweise, sodass er beide Spiele locker ohne Satzverlust für sich entscheiden konnte. Bei Walter war das erste Einzel hingegen eine Zitterpartie, die er nach 2:0-Führung noch im Entscheidungssatz retten konnte. Beim zweiten Einzel wollte hingegen so gar nichts klappen, sodass dies chancenlos an Mühlacker ging.
Im mittleren Paarkreuz gewann Daniel seine beiden Spiele recht souverän, während Reiner seinem Gegenüber in einem rekordverdächtigen, etwa 45 Minuten andauernden Krimi am Ende hauchzart unterlag, wobei hier eine Kleinigkeit das Spiel auch umgekehrt ausgehen lassen kann. Das hintere Paarkreuz um Simon und Thomas hatte schließlich keine großen Probleme und beide verließen als Sieger den Tisch, womit der Gesamtsieg letztlich dann doch als mehr als verdient gesehen werden kann.

Für Mönsheim punkteten:

Werner Gloss/Daniel Fois, Reiner Schwager/ Thomas Winkler, Werner Gloss (2), Walter Schwager, Daniel Fois (2), Simon Muthsam und Thomas Winkler.

Den offiziellen Spielbericht mit allen Ergebnissen finden Sie hier.

Obwohl unsere Zweite auf Werner Gloss verzichten musste, war sie nah dran an einem Punktgewinn gegen den Tabellenführer.

Das Doppel Reiner Schwager/Thomas Winkler zeigte gegen das Einserdoppel der Gäste eine tolle kämpferische, über weite Strecken auch spielerisch gute Leistung, setzte die Gäste ständig unter Druck und gewann sehr überraschend, aber verdient. Unsere Youngsters Nick Helbig und Simon Muthsam zeigten phasenweise sehr schönes Angriffstischtennis, machten dann aber wieder zu viele leichte Fehler, so dass sie ganz knapp im fünften Satz verloren. Das neuformierte Doppel Walter Schwager und Daniel Fois kam leider nicht ganz so gut ins Spiel und verlor nach vier Sätzen.

Ganz anders Walter im vorderen Paarkreuz. Er setzte seinen Aufwärtstrend der Rückrunde gegen Aurich fort, spielte offensiv und gewann beide Einzel sicher, obwohl er im zweiten Einzel über fünf Sätze gehen musste. Daniel tat sich im für ihn ungewohnten vorderen Paarkreuz sehr viel schwerer, hatte in beiden Spielen seine Chancen, verlor aber trotzdem jeweils in vier Sätzen knapp. Reiner hatte in seinem ersten Einzel keine Chance, gewann das zweite nach einem 5 Sätze lang meistens offensiv geführten Schlagabtausch. Bei Nick lief es gegen die gleichen Gegner genau andersrum. Nur konnte sein zweiter Gegner im fünften Satz das Spiel noch drehen - schade! Thomas und Simon verloren gegen die sehr unangenehm, aber sicher spielende Nummer 5 der Gäste mehr oder weniger knapp, gewannen ihr anderes Spiel aber deutlich. Thomas' Sieg kam leider nicht mehr in die Wertung.

Schade, schade - ein Unentschieden wäre drin gewesen. Trotzdem überzeugte die Mannschaft insgesamt sowohl kämpferisch, als auch spielerisch.

Den offiziellen Spielbericht mit allen Ergebnissen finden Sie hier.

Am Samstag den 16.3.2019 empfing unsere 3. Mannschaft den Tabellenführer aus Bietigheim. Mit wenig Gewinnchancen bereiteten wir uns auf das Spiel vor, da Bietigheim in der ganzen Saison noch kein Spiel verloren hatte.  Doch es sollte ganz anders kommen.

Schon das erste Doppel mit Andrea und Günther war von Spannung fast nicht zu übertreffen. Nach einer überraschenden Führung mit 2 zu 0 gegen das Doppel 1 des Gegners spielten Andrea  und Günther fast ohne Fehler und taktisch sehr diszipliniert. Auch in den 2 folgenden Sätzen stand es 9:9, doch nach 2 jeweils leichten Fehlern,  glich Bietigheim zum 2 zu 2 aus. Im 5. Satz war die mentale Enttäuschung leider zu groß und man verlor hier leider das Spiel mit 2:3.  Hier stand man kurz vor einer sehr großen Überraschung.

Im 2. Doppel gewannen Martin und Luis klar mit tollem Spiel  und vielen schönen Ballwechsel mit 3 zu 0 zum Spielstand 1 zu 1.

Nun kamen die Einzel und Martin spielte gegen einen sehr guten Gegner. Er musste sich hier auf die besondere Spielweise des Gegners einstellen, was ihm aber sehr gut in den ersten 2 Sätzen gelang und führte auch hier mit 2 zu 0. Leider ging es auch hier in den Entscheidungssatz nach 2 zu 2 Ausgleich, den Martin jedoch für sich entscheiden konnte, da er diese mentale Stärke hat, die man im Tischtennis oft benötigt.

Nach einem überragenden Spiel mit tollen Ballwechsel von unserm Jüngsten Luis, der gleich gegen die Nummer 1 des Gegner antreten musste, verlor er leider nach tollem Kampf sehr knapp. Jedoch war hier der Gegner auch sehr stark. Er hatte in der ganzen Vorrunde erst ein Spiel verloren. Somit war der Zwischenstand 2 zu 2.

Günther hat mit seinem Gegner im 3.Einzel keine Probleme und Gewann sicher mit 3 zu 0.

Nun musste Andrea im 4. Einzel gegen die Nummer 2 des Gegners antreten. Der Gegner war aber leider viel zu sicher und gewann es  mit 3 zu 0. Leider hat es aber Andrea nicht geschafft, Ihre Trainingsleistung im Spiel umzusetzen. Doch das ist eben auch die Kunst im Tischtennis. Mit etwas mehr Erfahrung, dann gewinnt sie sicherlich auch gegen solche Gegner. Weiter so. Nun stand es 3 zu 3.

Nun geht es in den 2. Durchgang der Einzel und Martin musste gegen die Nummer 1 des Gegners.  Nach knappen Spielen und sehr spannenden Sätzen musste sich Martin dann letztendlich auch geschlagen geben.

Nun kam wieder Luis, und es vorneweg zu nehmen, das war ein überragend gespieltes Einzel gegen einen Gegner der schon mehr als 40 Jahre Tischtennis spielte. Luis spielte seine Stärken aus und lies dem Gegner keine Chance. Ich denke es war sein bestes Spiel bisher bei den Herren. Auch danke an Thomas Kreidler der uns unterstützte.

Leider verlor auch Günther sein 2. Einzel gegen einen ungeschlagenen Gegner. Somit stand es 4 zu 5 für Bietigheim.

Nun musste Andrea im letzten Spiel an den Tisch. Unbeeindruckt aus der Niederlage im ersten Einzel zeigte sie nun ihr ganzes Können, so wie sie es Woche für Woche auch im Training zeigt und gewann klar mit 3 zu 0 und sicherte uns ein 5 zu 5 Unentschieden, was wir nie für möglich gehalten haben. Weiter so.

Es macht einfach Spaß in der Mannschaft zu spielen, auch wenn wir nicht immer nur gewinnen.

Es spielten: Martin Lacher, (1),  Luis Wurster (1), Günther Schwing (1), Andrea Schwing (1), Lacher/Wurster  (1)

Also ein kleiner Aufruf für das Training, und in Zukunft gehen die sehr knappen Spiele an Mönsheim. Inzwischen war dies schon unser 4. Spiel in Reihe, in dem es keinen Sieger gab. Also mit etwas mehr Training/Glück können wir diese Spiele in der nächsten Saison gewinnen.

Den offiziellen Spielbericht mit allen Ergebnissen finden Sie hier.

Gegen den Tabellenletzten aus Oberderdingen musste die Mönsheimer Erste in den Einzeln verletzungsbedingt auf Patrick Voltmann verzichten, für den dankenswerter Weise Werner Gloss einsprang. Aber auch in dieser Konstellation kam man gegen den Abstiegskandidaten zu einem ungefährdeten und standesgemäßen 9:2 Erfolg. Bereits in den Doppeln kündigte sich der Erfolgstrend an – alle drei Doppelbegegnungen gingen nach Mönsheim. Auch in den Einzeln waren die erfahrenen Mönsheimer den jungen Kontrahenten aus Oberderdingen immer einen Schritt voraus. Den Schlusspunkt zum 9:2-Sieg setzte mit variablem Spiel Tischtennisroutinier Michael Rittmann gegen seinen um 30 Jahren jüngeren Gegner aus Oberderdingen.

Den offiziellen Spielbericht mit allen Ergebnissen finden Sie hier.