Am Samstagabend spielten wir gegen die etwa gleich starke Mannschaft aus Zaisersweiher. Rahul und Günther gewannen alle drei Sätze ihres Doppels zwar knapp, aber verdient mit 11:9. Andrea und Tim gewannen die ersten zwei Sätze ihres Doppels überlegen mit 11:6 und 11:4. Im dritten Satz taten sie sich dann etwas schwer, gewannen ihn aber trotzdem knapp mit 12:10. In den Einzeln waren unsere Gegner dann deutlich besser. Günther, Rahul und Tim verloren jeweils ihr erstes Einzel. Nur Andrea konnte ihr erstes Einzel mit 3:0 gewinnen. In den zweiten Einzeln drehten wir dann nochmal auf. Günther gewann sein Spiel gegen seine sehr sichere Gegnerin stark mit 3:1. Auch Rahul konnte sein Spiel mit 3:1 gewinnen. Andrea verlor leider ihr zweites Einzel, konnte aber trotzdem einen Satz gewinnen. Tim gewann dann aber noch das letzte Spiel mit 3:0. Am Ende sind wir mit einem knappen, aber verdienten Sieg nach Hause gegangen.

Den offiziellen Spielbericht mit allen Ergebnissen finden Sie hier.

Eine überzeugende Leistung bot unsere Zweite beim Tabellenschlusslicht. Gegen die schwer zu spielenden Gastgeber, die die Regeln öfters sehr einseitig auslegen, kämpften unsere Jungs vom ersten bis zum letzten Ballwechsel. Der Lohn war ein nie gefährdeter Sieg, der unserer Truppe einen zu Saisonbeginn nicht für möglich gehaltenen Platz im Tabellenmittelfeld sichert.
Für Mönsheim punkteten:
Werner Gloss/Daniel Fois, Reiner Schwager/Martin Lacher, Werner Gloss (2), Walter Schwager, Daniel Fois, Reiner Schwager (2) und Nick Helbig.

Den offiziellen Spielbericht mit allen Ergebnissen finden Sie hier.

Gegen den Tabellennachbarn und alten Rivalen aus Heimsheim begann die Mönsheimer Erste furios. Alle drei Eingangsdoppel konnten gewonnen werden. Allerdings brachte dies nicht die erhoffte Sicherheit. Im Gegenteil, mit Start der Einzelpartien gingen drei von vier Fünfsatzspielen verloren. Heimsheim drehte plötzlich den Spieß um und lag seinerseits mit 5:4 in Führung. Die abermalige Wende in einem turbulenten Spielverlauf gelang Mönsheim dann durch zwei Einzelsiege im vorderen Paarkreuz. Nachdem Michael Schulz und Michael Rittmann im ersten Durchgang jeweils im Entscheidungssatz ihre Auftakteinzel verloren, machten sie es dieses Mal besser und gewannen ihre Begegnungen mit 3:1 und 3:0 relativ klar. Sichtlich beeindruckt fanden die Schleglerstädter im weiteren Spielverlauf keine spielerischen Mittel mehr, um dem Mönsheimer Sextett nochmal Paroli zu bieten. Fabian Pfeilsticker, Bob Lindner und Patrick Voltmann siegten dreimal hintereinander und brachten den vierten Saisonsieg unter Dach und Fach.

Die Punkte für Mönsheim erzielten: In den Doppeln: Michael Schulz/Robert Lindner (1), Michael Rittmann/Fabian Pfeilsticker (1), Patrick Voltmann/Thomas Kreidler (1); in den Einzeln: Schulz (1), Rittmann (1), Pfeilsticker (2), Lindner (1) und Voltmann (1).

Den offiziellen Spielbericht mit allen Ergebnissen finden Sie hier.

Keine Chance gegen den Tabellenführer!

Die Schleglerstädter waren insgesamt ausgeglichener besetzt. Taven erkämpfte sich einen 5. Satz gegen die Nr.2 des Gegners. Luis erwischte nicht seinen besten Tag in seinem Spiel. An einem Satz war er am Gewinn dran, aber zu mehr reichte es nicht. Für den Ehrenpunkt sorgte Tim mit einem hart umkämpften 4-Satzerfolg. Konstantin spielte in der relativ starken Spielklasse sein zweites Match. Er benötigt auch eine gewisse Zeit, um sich dem Niveau anzupassen, was nur durch konsequentes Training möglich ist. Im Doppel an der Seite von Tim holte er immerhin einen Satzerfolg heraus. Weiter so! Man belegt durch den kampflosen Sieg gegen den Tabellenletzten aus Oberriexingen den vorletzten Tabellenplatz. Dieser würde für den Klassenerhalt reichen.

Es spielten: Doppel: Domrös / Wurster: 0:1, Helbig / Krawcyk: 0:1;
Einzel: Taven Domrös: 0:2, Luis Wurster: 0:1, Tim Helbig: 1:0, Konstantin Krawcyk: 0:1.

Den offiziellen Spielbericht mit allen Ergebnissen finden Sie hier.

Den offiziellen Spielbericht mit allen Ergebnissen finden Sie hier.