Man spielte gegen den Tabellenführer der Bezirksklasse Gruppe Ost und dann auch noch bei der Tischtennishochburg. Man hat schöne Ballwechsel gesehen, doch der Gastgeber hatte immer den nötigen Endschlag parat um die Spiele zu entscheiden. Das Doppel von Taven und Luis war lange ausgeglichen, ehe das Heimdoppel immer mehr ins Spiel fand. Man muss die Stärken des Gegners anerkennen, ohne dass man sich umwerfen lässt. Es kommen noch Mannschaften, die man schlagen kann!

Es spielten: Doppel: Domrös / Wurster;
Einzel: Taven Domrös, Luis Wurster und Tim Helbig.

Den offiziellen Spielbericht mit allen Ergebnissen finden Sie demnächst hier.

Den offiziellen Spielbericht mit allen Ergebnissen finden Sie hier.

Die ersten beiden Punkte erzielt!

Am Samstagnachmittag war die Mädchenmannschaft zu Gast in Markgröningen. Kurzfristig vor dem Spiel sagte noch Nazanin, dass Sie auch spielen möchte und so spielte die Mannschaft sogar in voller Besetzung– toll!

Blick in die Halle

Da die Gastgeberinnen zu Dritt antraten, kam lediglich eine Doppelbegegnung zu Stande. Nour und Nazanin konnten die ersten beiden Sätze noch ganz gut mithalten. Im 3. Satz stellten die Gegnerinnen ihre Taktik um, darauf hatten die beiden dann noch keine Antwort und der Punkt blieb bei den Gastgeberinnen. Am Nebentisch begann Menar sehr cool und konzentriert. Mit ihren platzierten Aufschlägen erzielte sie viele Punkte. Diesen Vorteil beim Aufschlag konnte sie das gesamte Spiel beibehalten und gewann recht souverän mit 3:0 Sätzen – gut gemacht, Menar!

Menar in Aktion - Archivbild

Die folgenden vier Spiele gingen wieder an die Gastgeberinnen. Nour hatte zwar in der Vorwoche gut trainiert, konnte das aber am Samstag noch nicht stabil und sicher umsetzen. Bei Maryam fehlte etwas der Mut auf die Bälle etwas kräftiger drauf zu schlagen. Ihre Rückhandbewegung sieht aber schon recht gut aus. Nachdem die „Kleinste“ (Menar) bereits ein Spiel gewonnen hatte, war nun die „Größte“ an der Reihe. Nazanin nutzte auf Grund ihrer Größe ihren Reichweitenvorteil aus und spielte tolle Bälle mit ihrer Vorhand. Als Belohnung gab es dann ihren ersten Sieg und das bei ihrem ersten Verbandsspiel – weiter so! Am Nebentisch erspielten sich dann die Gegnerinnen aber den Siegpunkt zum 6:2. Fazit: Das Wichtigste war, dass alle vier Mädchen toll versuchten die Ratschläge vom Betreuer umzusetzen und sehr aufmerksam waren.

Es spielten:
Nour Al Ahmad; Maryam Hashemi; Menar Al Ahmad (1) und Nazanin Musawi (1)


Den offiziellen Spielbericht mit allen Ergebnissen finden Sie hier.

Chancenlos war die Zweite in Oberriexingen. Werner Gloss sorgte nach drei sehenswerten 5-Satz-Krimis mit vielen offensiven Rallyes im Einzel und im Doppel zusammen mit Daniel Fois für die drei Mönsheimer Punkte. Nick Helbig bestätigte seine Form der letzten Wochen, kämpfte sich ebenfalls in den fünften Satz, verlor dort aber ganz knapp.  Die Gastgeber waren einfach besser und gewannen verdient!

Den offiziellen Spielbericht mit allen Ergebnissen finden Sie hier.

Den offiziellen Spielbericht mit allen Ergebnissen finden Sie hier.