Hauchdünn verloren!                      

Gegen eine der Spitzenmannschaften hatte man sich wenig ausgerechnet. In dieser Saison wird bei einigen Spielen unsere U18-Mannschaft mit Spielern ergänzt, die noch Punktspielpraxis sammeln müssen. So auch bei dieser Partie mit Konstantin und Louis. In den Eingangsdoppeln haben Luis und Taven Kämpferqualitäten bewiesen und einen 0:2-Satzrückstand in einen 3:2-Erfolg umgewandelt. Bei Louis und Konstantin sah man, dass sie erst sich grundsätzlich einspielen müssen. Phasenweise sah man aber schöne Bälle. In den Einzeln siegte Luis souverän gegen einen gut geübten Noppenspieler. Taven hatte Probleme gegen eine sehr gute Vorhandspielerin ins Spiel zu finden. Er unterlag mit 1:3-Sätzen. Damit schwand die Hoffnung mehr oder weniger auf einen Punktgewinn. Im hinteren Paarkreuz mussten sich Konstantin und Louis ihren erfahreneren Gegnern geschlagen geben. Beide waren mit Ehrgeiz bei der Sache. Das ist schon mal ein gutes Zeichen. Louis führte sogar zeitweilig in einem Satz mit 3 Punkten. Anschließend gaben sich Luis und Taven keine Blöße bei ihren Siegen. Lediglich Luis hatte am Anfang mit seiner Gegnerin Schwierigkeiten. Er stellte sich aber auf ihre Spielweise gut ein. Mit den nächsten Niederlagen von Konstantin und Louis war das Spiel zwar komplett verloren. Aber in der Saison dürfen wir uns auf eine Mannschaft freuen, in der die erfahrenen Spieler die unerfahrenen mitziehen können. Darum ist auch die Spielpraxis wichtig. 

Es spielten:
Doppel: Wurster / Domrös: 1:0, Stahl / Krawczyk: 0:1;
Einzel: Luis Wurster: 2:0, Taven Domrös: 1:1, Konstantin Krawczyk: 0:2, Louis Stahl: 0:2.

Den offiziellen Spielbericht mit allen Ergebnissen finden Sie hier.