Wir traten in Lomersheim mit einer Besetzung an, in der wir in dieser Saison noch nicht gespielt haben, und rechneten uns durchaus Chancen aus, einen Punkt oder den Sieg mitzunehmen.
Im ersten Doppel konnten Luis und Martin das Spiel leider nicht über die Zeit bringen und mussten dem Gegner nach fünf hart umkämpften Sätzen zum Sieg gratulieren. Im zweiten Doppel mussten Christoph und Dennis die Überlegenheit der Lomersheimer anerkennen – so lagen wir bereits nach den Doppeln mit 0:2 zurück.
Im ersten Einzel hatte Martin mit seinem Gegner keine Probleme und gewann klar mit 3:0. Luis musste leider nach einem klar gewonnenen ersten Satz die weiteren drei Sätze, die sehr knapp ausgingen, an seinen weitaus erfahreneren Gegner abgeben. Dennis kämpfte bravourös, musste aber am Ende nach einem umkämpften Spiel in fünf Sätzen am Ende seiner Gegnerin zum Erfolg gratulieren. Christoph hatte seinen Gegner bei sehr schönen Offensivaktionen immer wieder in Bedrängnis gebracht, aber es reichte leider nicht zu einem Satz und Punktgewinn.
So lagen wir bereits mit 1:5 zurück, aber wir glaubten noch an das mögliche Unentschieden.
Martin konnte nach einem 0:2-Satzrückstand das Spiel noch drehen und holte den nächsten Punkt.
Bei Luis ging das Spiel hin und her und leider hatten wir auch in diesem Spiel das Glück nicht auf unserer Seite und Luis verlor denkbar knapp nach fünf Sätzen.

Fazit: Mit etwas mehr Glück in den entscheidenden Situationen wäre der Sieg möglich gewesen.

Für Mönsheim spielten: Martin Lacher (2), Luis Wurster, Dennis Steinbuch, Christoph Helbig.

Den offiziellen Spielbericht mit allen Ergebnissen finden Sie hier.