Ohne den verletzten Patrick Voltmann, für den dankenswerter Weise Werner Gloss einsprang, tat man sich gegen die ohne ihren Spitzenmann angereisten Ensinger wesentlich schwerer als im ersten Spiel der englischen Woche gegen Knittlingen und lag hier nach den Eingangsdoppeln überraschend mit 1:2 zurück. Dass es nicht noch enger wurde, lag an der Mönsheimer Dominanz im vorderen Paarkreuz. Michael Rittmann und Michael Schulz überzeugten mit klaren 3:0-Siegen gegen ihre Gegner. Ein weiterer Aktivposten war der an diesem Tag gut aufgelegte Thomas Kreidler, der ebenfalls seine beiden Spiele gewinnen konnte und mit einem ungefährdeten Sieg in seinem zweiten Einzel die Gesamtpartie zum 9:5 für Mönsheim beendete. Nach Mitte der Rückrunde steht Mönsheim damit auf einem guten dritten Tabellenplatz in der Bezirksliga und kann somit auch theoretisch nicht mehr absteigen.

Den offiziellen Spielbericht mit allen Ergebnissen finden Sie hier.