Nach dreijähriger Pause fanden am vergangenen Freitag die Einzelvereinsmeisterschaften statt. Nachdem einige Spieler der ersten Mannschaft aus beruflichen, privaten und gesundheitlichen Gründen nicht starten konnte, war nur die Nr. 1 der ersten Mannschaft und mehrfacher Vereinsmeister, Michael Schulz der Favorit auf den Titelgewinn. Es wurde eine Vorrunde mit je einer 5er und 6er Gruppe gespielt, bei der sich jeweils die vier Gruppenbesten für das Achtelfinale qualifizierten. In den Achtelfinalen setzten sich die routinierten und favorisierten Spieler klar durch. Thomas Kreidler bezwang Nick Helbig, Erik Lacher Luis Wurster und Werner Gloss Simon Muthsam jeweils mit 3:0 Sätzen. Lediglich Michael Schulz gab einen Satz gegen seinen Kontrahenten Günther Schwing ab. In den Halbfinalspielen gewann Michael Schulz ebenfalls mit 3:1 gegen Werner Gloss. Einen starken Auftritt hatte Nachwuchsspieler Erik Lacher gegen Thomas Kreidler. Er bezwang den Routinier klar mit 3:0 Sätzen. Im Spiel um Platz 3 ließ Thomas Kreidler gegen Werner Gloss nichts anbrennen. Im Finale konnte Erik Lacher abermals überzeugen, musste sich aber im fünften Satz gegen Michael Schulz geschlagen geben.
Also alles beim alten! Michael Schulz konnte sich am Ende zum wiederholten Male durchsetzen und wurde verdient Vereinsmeister.
 
Blick in die Halle während des Wettbewerbs - Bild: Patrick Voltmann