Satzung, Geschäftsordnung, Ehrenordnung und Jugendordnung als PDF-Dokument

 

§ 1
Name und Mitgliedschaft

Mitglieder der Jugendabteilung der SpVgg Mönsheim e.V. sind alle weiblichen und männlichen Jugendlichen bis zum vollendeten 18. Lebensjahr, oder solange sie im Jugendbereich tätig sind, sowie die gewählten Mitarbeiter (Jugendleiter / Mannschaftsbetreuer) der einzelnen Jugendabteilungen.
Die SpVgg Mönsheim e.V. unterhält keine Gesamtjugend, sondern untergliedert die Mitglieder der Jugendabteilung nach den ihr angehörigen Sparten.

§ 2
Organe

Die Organe der Jugend der SpVgg Mönsheim e.V. sind:

  • die Jugendleiter der einzelnen Sparten 
  • die Abteilungsleiter der einzelnen Sparten 
  • das Ausschussgremium der einzelnen Sparten 
  • das Ausschussgremium der SpVgg Mönsheim e.V. 
  • der geschäftsführende Vorstand der SpVgg Mönsheim e.V. 
  • die Mitgliederversammlung der SpVgg Mönsheim e.V.


     

§ 3
Aufgaben und Ziele

Die Vereinsjugend ist in der außerschulischen Jugendbildung tätig und gibt sich, um eine kontinuierliche Jugendarbeit zu gewährleisten, folgend Aufgaben und Ziele:

  • Die Vereinsjugend ist in der sportlichen und außersportlichen Jugendarbeit aktiv 
  • Bei allen Aktivitäten sollen Jugendliche gemäß ihrem Alter bei der Planung und Durchführung im sportlichen, wie auch im freizeitgestalterischen Bereich beteiligt und eingesetzt werden. 
  • Die SpVgg Mönsheim e.V. sieht es als ihre Aufgabe an, die Jugendlichen körperlich, leistungsmäßig, geistig und in gesellschaftspolitischer Bildung zu fördern und zu unterstützen. 
  • Die Jugendarbeit umfasst insbesondere:
    - regelmäßige Übungsstunden
    - Wettkampfspiele
    - Turnierspiele
    - Besuche von kulturellen und außersportlichen Veranstaltungen
    - Durchführung von Jugendfreizeiten
    - Freundschaftsspiele
    - Planung und Mitwirkung bei Veranstaltungen der SpVgg Mönsheim e.V. im Rahmen des
    entsprechenden Alters der Jugendlichen

     

 

§ 4
Jugendleitung

Die SpVgg Mönsheim e.V. überträgt die Jugendleitung den ihr angehörigen Sparten, namentlich Abteilungsleiter.

Jeder Abteilungsleiter einer Sparte wählt in seiner Abteilungsversammlung mit seinen Mitgliedern den Jugendleiter und dessen Stellvertreter für seinen Jugendbereich für 2 Jahre. Der Jugendleiter wird in der Mitgliederversammlung bestätigt.

Der Jugendleiter ist ständiges Mitglied im Gesamtvorstand und vertritt dort die Interessen der Jugendlichen aus seinem Bereich.

 

§ 5
Jugendberichterstattung

Der Jugendleiter und, ggf. bei dessen Verhinderung, sein Stellvertreter berichten über den zurückliegenden Berichtszeitraum (i.R. = 1 Jahr) über sportliche und freizeitgestalterische Aktivitäten aus seinem Bereich in den jeweiligen Abteilungsversammlungen und der Mitgliederversammlung.

 

§ 6
Jugendkasse

Der Etat für 1 Jahr wird im Vereinsausschuss für jede einzelne Jugendabteilung festgelegt.

 

Die Kassenführung erfolgt über den Vereinskassier.

 

Der Jugendleiter ist gegenüber dem geschäftsführenden Vorstand bezüglich Einhalt des Etats sowie Verwendung der Mittel für satzungsgerechten Einsatz verantwortlich.

 

 

§ 7
Gültigkeit und Änderung

 

 

§ 7.1 - Gültigkeit
Die Jugendordnung muss von allen Jugendlichen und vom Vereinsausschuss mit einfacher Mehrheit bestätigt werden.

Sie tritt mit Bestätigung durch den geschäftsführenden Vorstand der SpVgg Mönsheim e.V. in Kraft.

 

§ 7.2 - Änderung
Das gleiche gilt für Änderungen.

 

 

§ 8
sonstige Bestimmungen

 

§ 8.1 - Beendigung Jugendverhältnis / Übernahme in den Verein
Mit Vollendung des 18. Lebensjahres wechselt der Jugendliche automatisch in den aktiven Bereich über. Er erkennt damit die Satzung der SpVgg Mönsheim e.V. an.

 

Sofern in der Jugendordnung keine besonderen Regelungen enthalten sind, gelten jeweils die Bestimmungen der Vereinssatzung.

 

§ 8.2 - Beschluss
Die vorliegende Jugendordnung wurde am 04. März 1994 von den Jugendleitern der der SpVgg Mönsheim e.V. angehörigen Sparten und dem Vereinsausschuss genehmigt.

Die Jugendordnung wurde am 04. März 1994 vom geschäftsführenden Vorstand bestätigt.

Sie tritt am 04. März 1994 in Kraft.
Ergänzungen / Änderungen wurden auf den Mitgliederversammlungen am 27.02.1998 und am 12.03.2004 beschlossen.

Normal 0 21 false false false MicrosoftInternetExplorer4

Normal 0 21 false false false MicrosoftInternetExplorer4 Normal 0 21 false false false MicrosoftInternetExplorer4